weather-image
15°
Interkulturelle Woche: Musikalische Reise mit Melodien von Oskar Strock / Unterstützung durch Zentralrat der Juden

"Dach"-Initiative organisiert Konzert mit Tango-König

Bückeburg (bus). Der Bückeburger Zusammenschluss "Alle unter einem Dach" ist in diesem Jahr mit einem Konzert an der landkreisweit veranstalteten "Interkulturellen Woche" beteiligt. Gemeinsam mit der Jüdischen Kultusgemeinde Schaumburgs und unterstützt durch den Zentralrat der Juden in Deutschland präsentiert die gegen Fremdenfeindlichkeit und Intoleranz aktive Initiative "Eine musikalische Reise mit Kompositionen des osteuropäischen Tango-Königs Oskar Strock".

veröffentlicht am 17.09.2008 um 00:00 Uhr

Alexander Pojarov (von links), Irmgard Klingst und Stephan Hartm

Ausführende der am Sonntag, 28. September, um 17 Uhr im Konzertsaal des Niedersächsischen Staatsarchivs beginnenden Reise sind die Künstler Dimitri Dragilew (Klavier, Berlin) und Nikola David (Gesang, Augsburg). Strock (1893 bis 1975) gilt als der osteuropäische Tango-Komponist schlechthin. "Er hatMelodien geschrieben, die nicht nur in Russland und Lettland zu Evergreens wurden, sondern auch viele Nachahmer in den benachbarten Territorien fanden", erläuterten Irmgard Klingst, Alexander Pojarov und Stephan Hartmann während der Vorstellung der Veranstaltung. Schaffen und Schicksal Strocks sind mit der russischen, baltischen, deutschen und jiddischen Kultur und Geschichte des 20. Jahrhunderts unmittelbar verbunden. Der Schöpfer des Welterfolgs "Zwei dunkle Augen" musste 1933 vor den Nazis fliehen. Sein Leben gestaltete sich beschwerlich - finanzielle Probleme in den 30er Jahren, politische Verfolgung und Aufführungsverbote in den 40er bis 60er Jahren. Indes besitzen seine Melodien auch heute noch eine ungebrocheneKraft; charmant-melancholisch, hoch professionell und faszinierend-sinnlich werden lateinamerikanische Rhythmen meisterhaft mit europäischer Melodik verknüpft. Dem 1971 in der lettischen Hauptstadt Riga geborenen Dragilew kommt der Verdienst zu, das vokal-instrumentale Programm Strocks in der Duo-Besetzung zu gestalten. Die Tangos werden von David je nach den Publikumswünschen in Deutsch, Russisch, Italienisch und Lettisch gesungen. Der 1969 in Jugoslawien geborene Interpret absolvierte sein Gesangsstudium an der Musikakademie Novi Sad, stand als Konzert- und Kammersänger auf zahlreichen internationalen Bühnen. Karten für die Tango-Reise sind zum Preis von 12 Euro (ermäßigt 8 Euro) an der Abendkasse respektive 11 Euro (ermäßigt 7 Euro) im über die Stellen Kulturverein Bückeburg und Buchhandlung Scheck abgewickelten Vorverkauf erhältlich.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare