weather-image
14°
Mehrere Quadratmeter am Amtsgericht vom Orkan abgedeckt / Versicherungsmakler empfiehlt: Schäden sofort melden

Dachdecker im Stress: Am Morgen 300 Schadensmeldungen

Rinteln (wm). "Kyrill" hat wahllos zugeschlagen: Auf manchen Dächern fehlen nur ein paar Ziegel, während auf dem Nachbarhaus ganze Quadratmeter abgedeckt sind. Bei Rintelns Dachdeckern stand gestern das Telefon nicht still. Daniela Behrens vom gleichnamigen Betrieb an der Siemensstraße konnte kaum den Satz beenden, da schrillten im Hintergrund schon Telefone los: Rund 150 Schadensmeldungen seien bis 11 Uhr morgens eingetroffen. Schwere Schäden habe es am Rintelner Lagerhaus gegeben und in Engern. Die Firma Fritz Hartmann ist am Amtsgericht im Einsatz. Ulrich Wehrmann berichtete, rund 300 Ziegel müssten an dem historischen Gebäude ersetzt werden. Auch bei Hartmanns sind gestern ebenfalls rund 150 Schadensfälle aufgelaufen.

veröffentlicht am 20.01.2007 um 00:00 Uhr

Vom Orkan verweht: Gartenhaus an der Ostcontrescarpe. Foto: tol

Versicherungsmakler Vladimir Pinjuh empfiehlt jedem, einen Schaden sofort an seine Versicherung zu melden, etwa 30 Schäden hat er aufgenommen von 100 bis 3000 Euro. Meist Ziegel, die vom Dach gefallen sind wie Schäden auf Grundstücken. Bei Schäden am Auto zahle die Teilkasko-Versicherung, ging ein Fenster zu Bruch, die Hausratversicherung, Schäden am Gebäude übernimmt die Wohngebäudeversicherung.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare