weather-image
×

Niedersächsische Landesjugendeinzelmeisterschaft im Schach mit zehn Teilnehmern aus Hameln

Da rauchten die Köpfe der Kinder und Jugendlichen

Hameln. Der Hamelner Schachverein stellte mit zehn Jugendlichen das zweitgrößte Spielerkontingent bei der niedersächsischen Landesjugendeinzelmeisterschaft in Rotenburg an der Wümme.

veröffentlicht am 03.05.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 16:21 Uhr

Dabei verfehlten die Schach-Youngster Ole Reichelt und Jan Helmer ganz knapp die Qualifikation für die deutschen Einzelmeisterschaften 2012 in Oberhof. Ole landete am Ende auf Platz 5, Jan auf Platz 7.

An sieben Tagen wurde in Rotenburg Schach gespielt. Bereits am ersten Tag dauerten die Partien teilweise über drei Stunden, für 8- bis 10-jährige Kinder eine enorme Konzentrationsübung. Jan Helmer erzielte für seinen Gesamtsieg in der niedersächsischen U8-Klasse im Schnellschach 2011 den goldenen Schnellschachpokal.

Neben den beiden erfolgreichen Youngstern erzielten die weiteren Teilnehmer des Hamelner SV in ihren Altersklassen folgende Platzierungen: In der U18 erzielte Felix Göing einen 17. Platz. Außerdem konnte Jonas Möller ein hervorragendes Ergebnis mit 4 Punkten aus 9 Partien erzielen und belegte einen guten 14. Platz. In der U16 hatte der HSV drei Teilnehmer. Yannik Koch und Robin Mai konnten 4,5 Punkte aus neun Partien erreichen und belegten den 11. und 13. Platz. Christine Spieker spielte bei den Jungs mit und holte leider nur 3 Punkte und wurde damit 23.

Bei der U12 und im Mädchenturnier mussten Daniel Schicknus und Franziska Schulte noch viel Lehrgeld bezahlen und wurden zum Schluss 24. und 20. in ihrer Altersklasse.

Neben Ole Reichelt und Jan Helmer spielte auch noch Noemi Schicknus ihr erstes großes Turnier und holte immerhin drei Punkte und den 32. Platz im U10-Turnier.

Teilnehmer, Eltern und die Betreuer der Schachbezirke erlebten eine gut organisierte Veranstaltung, die neben dem Spielbetrieb auch ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm zu bieten hatte. Schachball (Kombination aus Fußball und Blitzschach), Kondi-Blitz (Blitz-Schach mit 10 Meter entfernter Uhr) sowie Tandem-Schach standen genauso auf dem Programm wie Schwimm-Nachmittage und Fernseh-Abende.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt