weather-image
31°
×

Da hilft nur ein Böllerverbot

Zu: „“, vom 31. Dezember

Laut Statistik sind 57 Prozent aller Deutschen für ein Böllerverbot. Ein Verbot will jedoch kein Politiker aussprechen: Man setzt auf die (nicht vorhandene) Vernunft und die Freiwilligkeit, auf Böller zu verzichten. Absolut unrealistisch – die Freiwilligkeit funktioniert in Deutschland nicht.

veröffentlicht am 17.01.2020 um 17:56 Uhr

Autor:

Borniertheit, schlichte Dummheit und Ignoranz sind offensichtlich noch größer als vermutet. Die Feinstaubbelastung ist wieder besorgniserregend, die Bilanz der Silvesternacht jedes Jahr erschreckend. Laut Bundesumweltamt werden an Silvester zirka 4500 Tonnen an Feinstaub produziert. Der Klimawandel ist vergessen, wenn es um den eigenen (fragwürdigen) Spaß geht. Dazu kommen Unfälle, die wegen sorglosem und fahrlässigem Umgang mit Feuerwerk entstehen, absichtliche Zerstörungen, Verletzungen anderer Menschen und auch der Tiere. Das Fazit ist ganz simpel: Nur ein Verbot der Silvesterknallerei kann diesem „jährlichen Katastrophentag“ ein Ende bereiten. Die Worte Vernunft und Freiwilligkeit existieren im Sprachgebrauch nicht mehr – kein Wunder, da die Bildung ja ebenfalls den „Bach runter geht“.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt