weather-image
28°
SV Victoria Lauenau Gastgeber für Querfeldeinrennen

Crossrennen am Galenberg mit potentiellen WM-Startern

Radsport (seb). Am Sonnabend, 27. Oktober, werden auf dem Galenberg zirka 250 Radsportler aus Deutschland zum zweiten Deutschland-Cup Querfeldeinrennen erwartet, darunter auch wieder potentielle Weltmeisterschaftsteilnehmerinnen und -teilnehmer.

veröffentlicht am 25.10.2007 um 00:00 Uhr

Die Deutschland-Cup-Serie ist eine Rennserie bestehend aus 19 Rennen, bei denen alle Altersklassen von U 15 bis Senioren ab 41 Jahren teilnehmen können. Die Radsportabteilung des SV Victoria Lauenau hat sich durch den Dauerregen im November letzten Jahres nicht entmutigen lassen und hofft auf eine gute, diesmal trockenere Veranstaltung. Wie im letzten Jahr wird eine zirka zwei Kilometer lange Rennstrecke abgesteckt, die insbesondere für Zuschauer sehr interessant sein wird. Sie werden Querfeldeinradsport hautnah erleben können. Der erste Startschuss wird von Frank Lohmann (Sparkasse Bad Nenndorf) um 11 Uhr abgegeben. Dann gehen die Sportlerinnen und Sportler der beiden Hobbyklassen (unter 16 Jahre undüber 16 Jahre) auf die Rennstrecke. Hier sind sowohl Mountainbikes als auch Crossräder erlaubt. Wie in den lizensierten Klassen besteht auch in den Hobbyklasserennen Helmpflicht. Um 11.50 Uhr zeigen die ersten "Profis" der Klasse U 15 ihr Können. Im Anschluss geht es weiter mit den lizensierten Klassen U 17, Senioren, Frauen, Juniorinnen und Junioren. Die Klasse Männer Elite wird um 15 Uhr von dem bekannten Sänger und Rapper "2schneidig" gestartet. Außer renommierten Weltmeisterschaftsteilnehmern wie Finn Heitmann, Philip Walsleben und Birgit Hollmann wird man in den Rennen die Rennsportler und -sportlerinnen des SV Victoria Lauenau auf der Strecke sehen können. Maximilian Bock in der Klasse U 17 (In der Deutschlandcup-Wertung liegt er zurzeit auf Platz 1). Unter Abteilungsleiterin Roswitha Blume arbeitet das Organisationsteam mit Wilfried Bock und Richard Fischer auf Hochtouren, um wie bereits gewohnt eine erfolgreiche Veranstaltung zu erzielen. "Ein großer Dank gilt schon jetzt den Unterstützern, Spendern und Sponsoren", erwähnt Roswitha Blume.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare