weather-image
×

Butte und Kaup besuchen die Jugendverkehrsschule im Vorfeld des autofreien Tages und staunen über das Training

Countdown zum Start des 10. Felgenfestes

Hameln. In zehn Tagen ist es wieder so weit: Am Sonntag, den 29. Mai, fällt um 10 Uhr auf dem Parkplatz der Stadtwerke an der Hafenstraße der Startschuss zum 10. Felgenfest im Weserbergland. Aus diesem Anlass haben Landrat Rüdiger Butte und Friedrich Wilhelm Kaup, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Weserbergland, jetzt eine Unterrichtseinheit der Jugendverkehrsschule in Hameln, Am Rennacker, besucht. Für die Viertklässler der Grundschule Hessisch Oldendorf stand Verkehrserziehung auf dem Stundenplan. „Fahrsicherheit auf zwei Rädern gewinnen viele Schüler während des Schulunterrichtes hier in der Jugendverkehrsschule“, sagt Andreas Hinz, der mit zwei Polizeikollegen den Verkehrsunterricht betreut. In der Jugendverkehrsschule nutzen die Fachpädagogen moderner Medien ebenso wie die Praxis mit Ampelanlagen, Zebrastreifen und Verkehrsschildern. „Und dass die Kinder hier erfahren, wie unverzichtbar Fahrradhelme sind, halte ich für besonders wichtig“, betont Landrat Rüdiger Butte. Groß war die Freude bei den Viertklässlern, als Friedrich-Wilhelm Kaup den Jungen und Mädchen einen 10-Euro-Gutschein überreichte. „Damit möchte die Sparkasse Weserbergland als Hauptsponsor ihre Freude zum Ausdruck bringen, dass in diesem Jahr mit dem 10. Felgenfest tatsächlich eine Jubiläumsausgabe des autofreien Sonntags im Weserbergland mit dem Landkreis Hameln-Pyrmont gelungen ist“, so Kaup, der, genau wie Landrat Rüdiger Butte, ein begeisterter Radfahrer ist.

veröffentlicht am 19.05.2011 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 01.11.2016 um 14:41 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt