weather-image
27°
×

Corona sorgt im Kreis Hameln-Pyrmont für Tourismus-Einbruch

Corona hat für einen Tourismus-Einbruch gesorgt: Im ersten Halbjahr haben rund 68 200 Gäste den Landkreis Hameln-Pyrmont besucht – das sind 54 Prozent weniger als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Die Zahl der Übernachtungen sank um 41 Prozent auf etwa 347 000. Das teilt die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten mit. Die NGG beruft sich dabei auf Zahlen des Statistischen Landesamtes.

veröffentlicht am 21.09.2020 um 10:31 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.