weather-image
21°
×

Corona im Osterwalder Emil-Isermeyer-Haus

Neun Bewohner und eine Mitarbeiterin des in Osterwald ansässigen Emil-Isermeyer-Hauses der Diakonie Hildesheim waren Anfang Oktober an Covid-19 erkrankt. „Aktuell gelten noch fünf Personen als infiziert“, betont Pressesprecherin Ute Quednow. Lebensgefahr habe bei keinen Infiziertem bestanden. Die positiv getesteten Personen seien aus einem Wohnbereich in einem Haus mit drei, beziehungsweise vier Wohnbereichen. In dem Haus leben 41 Bewohner und Bewohnerinnen. Eine Mitarbeiterin befindet sich zurzeit in häuslicher Quarantäne. Der Wohnbereich, in dem die neun betroffenen Bewohner leben, ist noch bis zum Wochenende unter Quarantäne gestellt. Alle anderen Bereiche wurden nach Abschluss der Testreihen wieder geöffnet. Der letzte Coronafall war bei einer Testung am 20. Oktober festgestellt worden.

veröffentlicht am 28.10.2020 um 13:09 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige