weather-image
10°
×

CO2-Konzentration in Hastenbecker Kellern nicht erhöht

Der Landkreis Hameln-Pyrmont hat Ergebnisse der CO2-Messungen in Hastenbeck vorgelegt. Die Gase aus alten Abfallablagerungen sorgen demnach nicht für Probleme in Kellern der Anwohner: "Bei den bislang durchgeführten Messungen wurden auch im unmittelbaren Bereich der Altablagerung keine erhöhten CO2-Konzentrationen in den Kellerräumen festgestellt", erklärt Torsten Röpke, Leiter der Unteren Bodenschutzbehörde.

veröffentlicht am 30.07.2019 um 13:23 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige