weather-image

Motorclub organisiert Oldtimertreffen und Ausfahrt im Rahmen der "Landpartie"

Chrom-Parade: Die Liste für die ältesten Oldies ist bereits "dicht"

Bückeburg. Das 3. Oldtimertreffen und die zugehörige Ausfahrt - am 24. und 25. Mai anlässlich der Landpartie Schloss Bückeburg - werfen nur noch kurze Schatten. Wie der veranstaltende Motorclub Bückeburg mitteilt, liegen inzwischen alle Genehmigungen vor. Die Oldtimer-Startnummern sind schon da. Die Vorbereitungen sind fast abgeschlossen. Fahrtstrecke und Zeitplan stehen, die Teilnehmermedaillen und -pokale sind bestellt, ebenso das Mittagessen aus der Gulaschkanone sowie die Torte und der Kuchen zur Kaffeepause.

veröffentlicht am 07.05.2008 um 00:00 Uhr

0000486077.jpg

Die Nennungszahl für das Oldtimertreffen für Fahrzeuge, die 50 Jahre oder älter sind und im Schlossinnenhof präsentiert werden sollen, war auf höchstens 25 Wagen sowie fünf bis höchstens zehn Kräder begrenzt. Alle Plätze sind bereits jetzt ausgebucht. Der älteste Wagen wird ein 1912er "Hudson milea minut" aus Norderstedt sein, gefolgt von einem 1919er "Fiat 510" aus Quakenbrück und einem "1928er Dixi" aus Rinteln sowie der weiteren Pkw mit dem Baujahr 1928. Die Krad-Oldtimer werden von einer 1930er "Zündapp S 300" aus Netphen angeführt; ihr folgen zwei BMW mit dem Baujahr 1950. Als letzter wird der als "Gangsterwagen" film- und weltbekannte "Citroën 11 BL" (Baujahr 1950) durch das Schlosstor fahren. Für die Oldtimer-Ausfahrt (Termin: Sonntag, 25. Mai, ab 10.15 Uhr) aus der Fußgängerzone gegenüber der Stadtkirche sind neben den meisten "Samstagteilnehmern" bereits weitere 35 "Schätzchen" angemeldet worden. Unter anderen befinden sich darunter ein "Bentley" (1935), ein "Mercedes-Benz 290 Pullmann" (1937) und ein 1953er "MG TD 2 Roadster Midget", aber auch der Knolle-Eigenbau "Bärbel 1". Es sind nur noch rund 15 Startplätze für diese Ausfahrt frei. Nach einer Fahrt rund um dasöstliche Wiehengebirge, einer Mittagspause bei der Privatbrauerei Ernst Barre in Lübbecke und einer Fotopause bei der Mühle in Dützen, wird das erste Fahrzeug gegen 14.45 Uhr zur Kaffeepause auf dem Meierhof bei Familie Lange in Selliendorf eintreffen. Danach werden alle Oldtimer gegen 16.30 Uhr wieder in der Fußgängerzone an der Stadtkirche erwartet. Die "Schätzchen" sind hier nochmals zu bewundern. Um 17.15 Uhr werden die Teilnehmer von Vorstandsrepräsentanten der Sponsoren Sparkasse Schaumburg und Brauerei Ernst Barre geehrt.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt