weather-image
×

Jugendfeuerwehr Kirchohsen zieht Bilanz: Zehn Neueintritte im vergangenen Jahr, aber auch vier Austritte und zwei Übergaben

Christoph Kather unterstützt die Jugendlichen

Kirchohsen. Egal, ob Kinder- oder Jugendfeuerwehr, bei der Feuerwehr Kirchohsen wird in Sachen Nachwuchs gute Arbeit geleistet. Das stellte auch Emmerthals Ortsbürgermeister Rudolf Welzhofer im Rahmen der Jahresversammlung der Jugendwehr fest: „Die Jugendwehr hat sich in all den Jahren bestens bewährt und ist gut aufgestellt. Damit gibt es auch genügend Nachrücker in die Einsatzabteilung.“

veröffentlicht am 20.03.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 11:21 Uhr

In Vertretung des erkrankten Jugendwartes Karl-Friedrich Jürgens leitete der stellvertretende Jugendwart Michael Philipp die Jahreshauptversammlung. Als Highlight bezeichnete er die Feierlichkeiten zum 30. Geburtstag der Nachwuchs-Brandschützer, die vergangenes Jahr mit einem Festkommers und einem Tag „Rund um den Schlauchturm“ gefeiert wurden. „Wir haben 102 Stunden Jugendfeuerwehrdienst angeboten, 53 Stunden feuerwehrtechnische Ausbildung und 49 Stunden allgemeine Jugendarbeit“, berichtete Michael Philipp. Multipliziert man dies mit der Teilnehmerzahl, kommen 2471,5 Dienststunden zusammen. Die Jugendlichen trafen sich zu Bowling, Völker- oder Fußballturnier, Kinobesuch, dem Knutfest, im Heidepark und zu einem Wii- und Dartturnier zum Jahresabschluss.

Insgesamt zwölf Jungen und neun Mädchen aus Kirchohsen, Emmern, Hämelschenburg, Hagenohsen, Latferde und Völkerhausen sind in dem Team. Gleich zehn Neueintritte wurden im vergangenen Jahr verzeichnet, es gab aber auch vier Austritte. Der Vize-Jugendwart: „Zudem haben wir zwei Mitglieder in die Einsatzabteilung übergeben, Alessandro Ehmcke nach Hämelschenburg und Robin Melde in die Ortswehr Kirchohsen.“

Den Pokal von Kreisschirrmeister Sascha Corbach für besondere Leistung im Jugendfeuerwehrjahr 2013 durfte Leon Becker mit nach Hause nehmen. Zum Jugendsprecher wurde Niklas Zimmermann, zur Sprecherin Gina Lommaztsch, zur Schriftführerin Melina Braun, zu Gerätewarten Lisa Schön und Leon Vinzent sowie zu Kassenprüfern Maximilian Philipp und Tim Riemenschneider gewählt. Als neuer Betreuer unterstützt Christoph Kather die große Mannschaft. Für dieses Jahr kündigte der stellvertretende Jugendwart an: „Wenn ihr bei den Wettbewerben gut mitmacht und euch anstrengt, führen wir im Herbst wieder ein Berufsfeuerwehr-Wochenende als Belohnung durch.“

Und dafür, dass auch der Jugendwehr der Nachwuchs nicht ausgeht, sorgt bei der Feuerwehr Kirchohsen die Kinderfeuerwehr unter Leitung von Patrick Schwedt. „Drei Mitglieder haben wir 2013 an die Jugendwehr übergeben, hatten Ende 2013 noch fünf Mädchen und neun Jungen in unseren Reihen“, berichtete der Kinderfeuerwehrwart. Die „Löschknirpse Kirchohsen“ trafen sich 38-mal. Dabei ging es um Spielen, Basteln, Brandschutzerziehung, Feuerwehrtechnik und Erste Hilfe. Zweimal trafen sich die Kids mit der Kinderfeuerwehr Grohnde, nahmen an Veranstaltungen im Ort und auf Kreisebene teil. Patrick Schwedt erzählte: „Absoluter Höhepunkt war sicherlich die zweite Übernachtungsaktion im Unterrichtsraum – ein tolles Gruppenerlebnis.“ tis

Die gewählten Funktionsträger in der Jugendwehr

Kirchohsen mit ihren Betreuern und dem ausgezeichneten Leon Becker (2. v. re.), dem stellvertretenden Jugendwart Michael Philipp (r.) und Kreisjugendwart Thomas Kurbgeweit. tis



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt