weather-image
×

Mit einer neuen Fassade kann man das Haus aufwerten und die Heizkosten senken

Chic und sparsam

veröffentlicht am 24.05.2014 um 00:00 Uhr

Wind und Wetter setzen mit den Jahren jeder Hausfassade sichtbar zu. Blättert bereits die Farbe oder treten sogar Risse auf, wird es höchste Zeit für eine Modernisierung – nicht nur aus optischen Gründen, sondern auch, um weitere Bauschäden zu vermeiden.

Eine gute Idee ist es, in diesem Fall gleich zwei Fliegen mit einer Klappe zu schlagen: Moderne Energiefassaden geben dem Haus nicht nur ein ansprechendes Äußeres ganz nach eigenem Geschmack, sondern machen sich durch gute Dämmwerte und eingesparte Heizkosten mit der Zeit sogar von alleine bezahlt.

Vorgehängte Energiesparfassaden

Wohl kaum ein Altbau-Eigentümer, der sich nicht bereits mit den Möglichkeiten einer Wärmedämmung beschäftigt hat. Die Sorge vor eventuellen Schimmelschäden oder dem Einsatz bedenklicher Biozide, die bei manchen Dämmfassaden zum Schutz vor Algenbildung notwendig werden können, lässt viele jedoch zögern. Dabei gibt es durchaus langlebige Alternativen – etwa in Form einer vorgehängten, hinterlüfteten Fassade. „Der entscheidende Vorteil dabei ist, dass dieses Fassadensystem eine permanente Luftzirkulation ermöglicht. Feuchtigkeit wird somit abgeführt, es kann sich kein Schimmel bilden“, erläutert der zertifizierte Energiefachberater Bernd Meyer aus Kassel. Auf diese Weise ließen sich sogar bereits feuchte Wände wieder trocknen. Eine unabhängige Energieberatung, so Meyer, sollte stets der erste Schritt zu einer individuellen Sanierungsplanung sein.

Wohngesundes Raumklima

Für welche Oberfläche und Farbe sich der Hausherr entscheidet, spielt bei den vorgehängten Lösungen keine Rolle. Die Energiesparfassaden beispielsweise von Vinylit gibt es in zahlreichen Varianten ganz nach eigenem Geschmack, von einer Natursteinoptik über Klinker bis zu langlebigen Oberflächen, die Holz zum Verwechseln ähneln. Ein wichtiger Aspekt für Hausbesitzer: Eine Modernisierung der Fassade senkt nicht nur die Heizkosten, sondern bewahrt zugleich die Bausubstanz und wertet die Immobilie sichtbar auf – wichtig beispielsweise für einen späteren Verkauf. Die neue Außenhaut wirkt sich auch positiv auf das Gebäudeinnere aus. Das Raumklima wird durch die Sanierung ganzjährig positiv beeinflusst. Aufgrund der Dämmung bleibt im Winter die Wärme im Haus, und die Hinterlüftung bewirkt im Sommer eine angenehme Kühle in den Räumen.

Mehr Informationen gibt es bei den örtlichen Handwerkern und Dienstleistern sowie unter www.vinylit.de. djd/pt



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt