weather-image
31°
×

Dr. Peter Lüdemann soll neue Abteilung in Rinteln aufbauen

Chefarzt für Neurologie ist da

Rinteln. Das Rintelner Kreiskrankenhaus hat einen neuen Chefarzt: Dr. med. Peter Lüdemann ist zum Jahreswechsel vom St.-Franziskus-Hospital in Ahlen (Nordrhein-Westfalen) in die Weserstadt gewechselt. Der 53-Jährige wird die Neurologie in Rinteln leiten. Die Abteilung befindet sich im Aufbau und soll mit Blick auf das im Bau befindliche Gesamtklinikum in Schaumburg etabliert werden.

veröffentlicht am 07.01.2015 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 20.05.2015 um 20:01 Uhr

Lüdemann ist offiziell seit dem 1. Januar als Chefarzt in Rinteln tätig und war zuvor von 2003 bis 2014 Chefarzt der Abteilung Neurologie in dem Ahlener Krankenhaus. Dort hatte er die Neurologie ebenfalls gegründet und im Laufe der Jahre erfolgreich aufgebaut, teilt die Schaumburger Klinikleitung mit. Zuvor sei Lüdemann von 1992 bis 2003 als Oberarzt im Universitätsklinikum Münster im Wesentlichen mit dem Aufbau der neurologischen Intensivstation, der sogenannten Stroke Unit und des Schlaflabors beschäftigt gewesen. Darüber hinaus habe er dort mehrere ambulante Spezialsprechstunden geleitet.

Die Einführung der Neurologie in diesem Jahr soll laut Angaben des Klinikums Schaumburg ein weiterer Schwerpunkt für den Standort Rinteln sein. Perspektivisch sollen dann neurologische Behandlungen für Patienten aus allen drei Schaumburger Krankenhäusern angeboten werden. Geplant ist auch, dass die neue Rintelner Fachabteilung in einem weiteren Schritt mit externen Partnern zusammenarbeitet. Im Gespräch waren neben niedergelassenen Medizinern auch die neurologische Klinik in Hessisch Oldendorf und das Krankenhaus in Bad Pyrmont. ll



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige