weather-image
Investor bereitet Ausschreibung vor: "Keine Zweifel, dass das klappt" / Noch keine Baugenehmigung

Ceha Bock: Der Abriss-Countdown läuft

Bad Nenndorf (rwe). Die Tage für das ehemalige Kaufhaus Ceha Bock sind endgültig gezählt. In der zehnten Kalenderwoche soll der Abriss beginnen. Auch wenn die Baugenehmigung noch nicht vorliegt, wollen die Investoren die Bagger losschicken.

veröffentlicht am 17.02.2007 um 00:00 Uhr

Ein Bagger im Einsatz am ehemaligen Ceha-Bock-Kaufhaus. Der Abri

Nicht nur Papier ist geduldig, auch Holz. Das verrät schon ein Blick auf das Baustellenschild in der Fußgängerzone. Seit September kündigt es den Abriss der Immobilie für Herbst 2006 an, doch geschehenen ist bisher nichts. "Das hat mich vor kurzem auch etwas geärgert", sagt Günter Rahlfs, Seniorchef der Neustädter Rahlfs Immobilien GmbH. Doch nun stehe die Firma in den Startlöchern, da will er das Bauschild auch nicht mehr austauschen. "Die Bagger haben wir aber noch nicht geordert", fügt er hinzu. Derzeit bereiten seine Mitarbeiter die Ausschreibung für den Abriss und den Rohbau vor. "Wir müssen 23 bis 25 Einzelgewerke vergeben", sagt Rahlfs. Bei Projekten vor der Haustür erledige das die technische Abteilung des Unternehmens selbst. "Nur was weiter weg ist als 200 Kilometer, wird von Generalunternehmern in Angriff genommen." Der Inhaber und Geschäftsführer geht davon aus, dass in der zehnten Kalenderwoche zwischen dem 5. und 9. März die Arbeiten beginnen können, auch wenn die Baugenehmigung jetzt noch nicht vorliegt. "Wir haben ja keine Zweifel, dass das klappt." Er spricht von einem "kleinen Fingerhakeln" mit dem Landkreis als Genehmigungsbehörde. Für den Abriss sei auch nur eine Anzeige nötig, sagt Rahlfs. "Und den müssen wir ja sowieso erledigen." So viel Zeit bleibt den Investoren auch nicht mehr, auch wenn von einer Eröffnung im Spätsommer nicht mehr die Rede ist. Zieltermin ist jetzt spätestens der 15. November. Bis dahin wollen die Mieter eingerichtet sein, um das Weihnachtsgeschäft mitzunehmen. "Da brauchen wir ja nur zurück zu rechnen, wann wir anfangen müssen", erklärt Rahlfs, dessen Sohn federführend das Projekt begleitet. Dieser hatte den Erbbaurechtsvertrag mit der Stadt unterzeichnet. Die Immobilien GmbH hat das Gelände für 70 Jahre gepachtet mit einer Option auf weitere 15 Jahre. Als Mieter sind bisher Plus und Rossmann bekannt.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt