weather-image
13°

CDU warnt vor falschem Internetausbau

Hessisch Oldendorf. Thomas Figge, Vorsitzender des CDU-Stadtverbandes und Internetbeauftragter des CDU-Kreisverbandes, hat davor gewarnt, sich beim Ausbau des schnellen Internets zu sehr auf Kupferleitungen zu verlassen. Er reagiert damit auf Vorschläge einer Projektgruppe, die die SPD-Fraktion ins Leben gerufen hatte. "Man muss die angebotenen Techniken auch mal genau hinterfragen", sagte Figge. "Alte Kupferleitungen können Glasfaser nicht ersetzen." Das sogenannte Vectoring von alten Kupferleitungen werde von anerkannten Fachleuten als Bremse und Verhinderung des Breitbandausbaues und des Glasfasernetzes gesehen. "Langfristig gibt es keine Alternative zur Glasfaserleitung", sagte Figge.

veröffentlicht am 28.12.2014 um 13:47 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 01:41 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt