weather-image
24°
Aber bei Zweitstimmen stärkste Verluste

CDU in Eilsen vorne

Eilsen (tw). Auch bei den Zweitstimmen musste die CDU in der Samtgemeinde gestern die stärksten Verluste aller Parteien hinnehmen. Sie lag zwar mit 43,46 Prozent vor der SPD (32,49 Prozent), verlor aber gegenüber 2003 6,27 Prozentpunkte; die SPD büßte 3,61 Prozentpunkte ein.

veröffentlicht am 28.01.2008 um 00:00 Uhr

Von den Stimmenverlusten profitierten die kleineren Parteien. Allen voran die auch in Eilsen erstmals angetretene Linke, die aus dem Stand auf 6,05 Prozent kam. Die nach CDU und SPD drittstärkste Kraft wurde die FDP, denen 8,05 Prozent der Wähler ihre Zweitstimme gaben; damit verbesserten die Liberalen ihr Ergebnis von 2003 um 1,46 Prozentpunkte. Viertstärkste Kraft wurden die Grünen, die 6,80 Prozent erhielten - das sind 1,70 Prozentpunkte mehr als noch 2003. Am besten schnitt die CDU in Heeßen ab, wo sie auf 51,75 Prozent kam. Die SPD erreichte ihr bestes Ergebnis in Buchholz mit 42,50 Prozent, gefolgt von Ahnsen mit 41,26 Prozent. Die Liberalen waren mit 11,45 Prozent am stärksten in Bad Eilsen West (Rathaus), die Grünen mit 8,49 Prozent in Ahnsen und die Linke mit 9,18 Prozent ebenfalls in Bad Eilsen West (Rathaus). Ihr schwächstes Ergebnis erzielte die CDU in Ahnsen (35,43 Prozent), die SPD in Bad Eilsen West (27,03 Prozent), die FDP (4,54 Prozent) und die Linke (0,00 Prozent) in den Altenheimen.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare