weather-image

CDU hat Investor für Altenheim

Rodenberg (bab). Der CDU-Ortsverband hat Kontakte zu einem Investor geknüpft, der eine Seniorenwohnanlage in Rodenberg bauen soll. Interessent ist die in Meppen ansässige gemeinnützige Dienstleistungs- und Service-GmbH "Bürgerhilfe". Bekannt ist das Unternehmen durch das Projekt in Bad Nenndorf. Es betreibt das "Hotel Hannover" und hat dessen Nebengebäude saniert.Der Gebäudeflügel an der Buchenallee wurde zu Pflegeheim und Seniorenwohnungen umgebaut.

veröffentlicht am 10.05.2008 um 00:00 Uhr

Nach dem Willen des CDU-Ortsverbands Rodenberg soll die "Bürgerhilfe" im Zentrum der Deisterstadt eine Anlage errichten. 20 Plätze für betreutes Wohnen und 20 Pflegeplätze sollen entstehen. Die CDU hat das Vorhaben bei ihrer Jahresversammlung vorgestellt. Bisher äußert sich die Partei noch nicht zum genauen Standort, da es sich bei den ins Auge gefassten Grundstücken zum Teil um Privatbesitz handelt. Ein Großteil der avisierten Fläche gehöre aber der Stadt Rodenberg, informierte CDU-Ortsverbandsvorsitzender Matthias Schellhaus. Georg Kotmann, Vorstandsvorsitzender der "Bürgerhilfe", hält Rodenberg für einen geeigneten Standort. Er würde sogar bereits in diesem Jahr bauen, wenn der Rodenberger Rat dem Vorhaben zustimmen würde.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt