weather-image
24°
Kreistagsfraktion will Projekt "Seniorentaxi" ausweiten / Verwaltung soll klären, ob mit Regionalisierungsmitteln möglich

CDU: Behindertentaxi ja, aber keineÖPNV-Konkurrenz

Landkreis. Die CDU-Kreistagsfraktion hat nach Angaben ihres Vorsitzenden Gunter Feuerbach bei der Kreisverwaltung den Antrag gestellt, die Prüfung des Projektes "Seniorentaxi" auf Menschen mit Behinderung auszuweiten. So sei, ergänzten die Kreistagsabgeordneten Heiko Tadge und Torben Sven Schmidt, der Wunsch auf Ausweitung des kommunalen Nahverkehrs kürzlich auf einer Sitzung der Behindertenbeirates der Stadt Stadthagen vorgetragen worden.

veröffentlicht am 03.03.2007 um 00:00 Uhr

Dieser Antrag ist auf einen Beschluss des Ausschusses für Kreisentwicklung bezogen, der die Kreisverwaltung beauftragt, beim Land Niedersachsen abzuklären, ob ein solches Taxi für Senioren auch aus Regionalisierungsmitteln finanziert werden kann. Diese Mittel werden dem Landkreis zur Verfügung gestellt. Für die CDU, so Feuerbach, sei jedoch Voraussetzung für ein solches Taxi-Projekt, dass dieses nicht zum mit öffentlichen Mitteln geförderten ÖPNV in Konkurrenz treten darf.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare