weather-image
16°
×

Frieda Charlotta führt ihre Dina wie ein Profi

Casting der Teckel

Hameln. Aus Göttingen, Goslar und natürlich auch aus Hameln und Umgebung wurden 16 muntere, gut aussehende Teckel auf der Zuchtschau der Hamelner Teckelgruppe von ihren Besitzern im Ring vorgestellt.

veröffentlicht am 12.06.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 15.11.2016 um 08:39 Uhr

Die Zuchtrichterin Martina Altmeyer kommentierte jeden Teckel und erklärte die Beurteilung, die nach vorgegebenen Standards erfolgt. Gesund, formschön und kräftig muss ein Zuchtteckel sein. Das Haar, die anatomische Beschaffenheit, das Gangwerk muss stimmen, damit erfolgreich gezüchtet werden kann. Waage und Maßband spielen wie immer, wenn es um Schönheit geht, auch beim Hund eine entscheidende Rolle. Gewicht und Brustumfang gehören zum „Model-Casting“ dazu.

Bei der Präsentation der Teckel fiel die breite Palette der Altersstufen auf. Viel Freude bereitete der 7 Monate junge Gandalf vom Forsthaus Schwöbber, der charakterstark und ein wenig stur schon die Beurteilung „vielversprechend“ erhielt. Auch die Veteranin „Amsel vom Lerchenhain“ konnte mit ihren 16 Jahren mit den jüngeren Teilnehmern noch gut Schritt halten.

Optimal ist, wenn der Hundeführer und der Hund sich im Ring als ein eingespieltes Team zeigen. Diese hohe Kunst der Darbietung konnten die Besucher als Glanzpunkt der Schau erleben. Teckel Nr. 16, Dina vom Forsthaus Schwöbber, wurde von der 9-jährigen Frieda Charlotta Fiener hervorragend geführt. Die Harmonie zwischen der 2-jährigen Dina und ihrer sehr konzentrierten Führerin war auffällig. Frieda zeigte das richtige Maß an liebevoller Zuwendung, gepaart mit Konsequenz. Dina erhielt die Bestnote „vorzüglich“.

Am Ende wiesen vier Urkunden die Auszeichnung „vorzüglich“ aus, sechs die Bewertung „sehr gut“, ein Hund erhielt „vielversprechend“. Drei Dackel waren in der „Veteranenklasse“, geführt von Katharina Hölterhoff-Grote.

Der Schauleiter und Vorsitzende Dr. Jürgen Scholz dankte der Familie Vogeley, dass der Teckelverein wieder die geschmückte Reithalle in Hastenbeck für die Durchführung der Zuchtschau nutzen durfte. Ebenso galt sein Dank der Bläsergruppe aus Hessisch Oldendorf, die traditionell stimmungsvoll die Veranstaltung eröffnete.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt