weather-image

Calvin-Rosenau siegt für Niedersachsen

Leichtathletik (caw). Aufgrund seiner konstant guten Leistungen in der Wettkampfsaison 2006 wurde Antonio Calvin-Rosenau von der VT Rinteln vom Niedersächsischen Leichtathletik-Verband für den Norddeutschen Ländervergleichswettkampf in Lübeck nominiert.

veröffentlicht am 06.09.2006 um 00:00 Uhr

Antonio Calvin-Rosenau leistete mit dem Sieg im Hochsprung einen

Bei diesem Wettkampf treten in 14 Disziplinen die jeweils zwei leistungsstärksten Athleten der Landesverbände Niedersachsen, Bremen, Hamburg, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und Berlin gegeneinander an. Calvin-Rosenau ging als amtierender Norddeutscher Hochsprung-Meister leicht favorisiert in den Wettkampf, hatte er sich doch erst vor wenigen Wochen gegen die norddeutschen Spitzenspringer durchgesetzt. Da aber doch jeder Hochsprungwettkampf verschieden ist und die Konkurrenz nicht schläft, war auch in Lübeck die volle Konzentration und Motivation von Calvin-Rosenau gefordert. Der 15-Jährige wirkte den gesamten Wettkampf hindurch äußerst konzentriert, verlor aber dennoch nicht die nötige Lockerheit. Er meisterte alle Sprunghöhen bis 1,82 m im ersten Versuch, während die Konkurrenten in zahlreichen Fehlversuchen Kräfte ließen. Die Hochkarätigkeit der Konkurrenz zeigte sich schnell. Bis zur Höhe von 1,78 m waren noch fünf Athleten im Wettkampf und auch die Höhe von 1,82 m meisterten drei Athleten. An der nächsten Höhe von 1,86 m scheiterte Calvin-Rosenau - wenn auch denkbar knapp - genauso wie seine beiden verbliebenen Konkurrenten aus Berlin und Hamburg. Wie schon bei den Norddeutschen Meisterschaften setzte sich das Rintelner Sprungtalent aufgrund der geringeren Anzahl von Fehlversuchen bei geringeren Höhen durch. Die Gesamtwertung der Jungen entschieden die Niedersachsen mit 56 Punkten vor Berlin mit 50 Punkten für sich. Bei den Schülerinnen siegte Berlin mit 70 Punkten vor Niedersachsen (67 Punkte). In der Gesamtwertung aller Disziplinen gewann das niedersächsische Team mit 123 Punkten knapp vor den Mannschaften aus Berlin (120) und Schleswig-Holstein (105).

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare