weather-image
Sonderausstellung im Alten Pfarrhaus in Wiedensahl ab 1. April

Busch auf Marken und Münzen

Wiedensahl (jed). Viele interessante Unikate bekommen die Besucher der Sonderausstellung "Wilhelm Busch auf Briefmarken, Geldscheinen und Münzen" zu sehen, die am 1. April um 15 Uhr im Museum im Alten Pfarrhaus in Wiedensahl ihre Pforten öffnet. Ein ganz besonderer Schatz dürfte dabei ein fast 150 Jahre altes Postbuch sein, das dem Museum von der Familie Gerhard Niemitz zur Verfügung gestellt wurde.

veröffentlicht am 27.03.2007 um 00:00 Uhr

Museumsleiter Kurt Cholewa mit Kopien des alten Postbuches vor e

In diesem Buch sind seinerzeit fein säuberlich die Namen der Absender und Empfänger aller Briefe eingetragen worden, die in den Jahren 1862 bis 1866 die Wiedensahler Poststelle verlassen haben. Auch der Name Busch ist darin als Absender von Briefen an die Verleger Richter in Dresden und Caspar Braun in München zu finden. Für Museumsleiter Kurt Cholewa ist klar, dass es sich dabei um Wiedensahls großen Dichter und Maler Wilhelm Busch gehandelt haben muss, denn zur damaligen Zeit sei schließlich "Max und Moritz" entstanden. Ein Brief an Caspar Braun aus dem Jahr 1864, in dem Busch seine berühmte Bildergeschichte anbietet, ist als Faksimile und Eintrag im Postbuch ausgestellt. Eine weitere Besonderheit ist eine eigens für diese Ausstellung gedruckte Sonderbriefmarke nebst Schmuckbrief. Als Motiv für die Marke wurde das Wilhelm-Busch-Denkmal mit dem Alten Pfarrhaus im Hintergrund ausgewählt. Briefmarkenfreunde, die gerne mit der Lupe arbeiten, werden auf der Marke einen zusätzlichen kleinen Schriftzug finden. Die Sonderbriefmarken sind offizielle Postwertzeichen, durften in Deutschland allerdings nicht in Auftrag gegeben werden und wurden daher inÖsterreich gedruckt. Die 20 Ersttagsbriefe, die in Wien aufgegeben wurden, sind im Rahmen der Ausstellung auch käuflich zu erwerben. Viele weitere Briefmarken, Ersttagsbriefe und Sonderstempel zu verschiedenen Anlässen rund um Wilhelm Busch sowie unzählige Münzen, Medaillen und Notgeldscheine mit Wiedensahl- und Wilhelm-Busch-Motiven runden die Sonderausstellung ab.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare