weather-image
29°

Buruk Burak erlöst den VfL in der Nachspielzeit

Jugendfußball (gk). Die A-Junioren des VfL Bückeburg setzten sich in der Bezirksoberliga durch einen Treffer in der Schlussphase mit 3:2 beim VfL Germania Grasdorf durch und bleiben damit Tabellenführer HSC Hannover (kampfloser Sieg gegen Hameln) auf den Fersen.

veröffentlicht am 03.06.2008 um 00:00 Uhr

Die Grasdorfer gingen schon in der 2. Minute durch Göcktürk mit 1:0 in Führung, als der Germanen-Stürmer eine Unsicherheit in der VfL-Deckung ausnutzte. Schon zwei Minuten später machten die Residenzler den Rückstand wieder wett, denn nach einem Einwurf von Voß und der herrlichen Flanke von Holz köpfte Nico Rüffer (4.) das Leder zum 1:1 ein. Die Thürnau-Elf ging in der 15. Minute selbst mit 2:1 in Führung, denn nach schöner Vorarbeit von Burak markierte Patrick Benecke mit einem Heber aus 18 Meter das 2:1. Die Bückeburger waren zu Beginn der zweiten Hälfte nicht im Bilde. In der 61. Minute kamen die Germanen durch Schala nach einer Linksecke zum 2:2-Ausgleich. Die Thürnau-Elf wachte auf und konnte in der Folgezeit die besten Möglichkeiten nicht in Tore ummünzen. Auch die Gastgeber besaßen weitere gute Gelegenheiten, doch VfL-Schlussmann Janzen klärte wiederholt und war letztlich der beste Mann auf dem Spielfeld. Erst in der Nachspielzeit erlöste Buruk Burak (92.) den Tabellenzweiten, als er nach einer herrlichen Vorlage von Benecke den 2:3-Endstand erzielte.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare