weather-image
21°
×

Bund fördert Denkmalschutz in Hameln mit 450.000 Euro

Der Bund fördert mit seinem Denkmalschutz-Sonderprogramm die Dachsanierung des Hochzeitshauses in Hameln mit 450.000 Euro. Der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages hat dafür am Mittwoch die Mittel freigegeben. Der heimische Bundestagsabgeordnete Johannes Schraps (SPD) hatte sich im Vorfeld intensiv für das Hochzeitshaus in Hameln eingesetzt. Das Dach des denkmalgeschützten Gebäudes ist dringend sanierungsbedürftig. Bauphysikalisch bedenkliche Einbauten im Dachraum in den Jahren 1996/97 haben den Zustand der Sandsteinplatten des Daches rapide verschlechtert. Der Wetterschutz kann nicht mehr gewährleistet werden. Die Dacheindeckung soll deshalb nun originalgetreu mit dem sogenannten Solling-Sandstein erneuert werden. Die gesamten Baukosten belaufen sich auf rund 1,41 Millionen Euro.

veröffentlicht am 06.05.2020 um 14:29 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige