weather-image
18°
Drei Entscheidungen müssen wegen mangelnder Beteiligung abgesagt werden

Buhre, Schwarze, Gunßer, Kramer und Ziemer die Kreismeister 2008

Reiten (ye). Jeweils zwei Kreismeister kommen vom LRFV Lindhorst und RZFV Stadthagen, ein weiterer von der TG Schaumburg. Drei Titel wurden bei den diesjährigen Titelkämpfen der schaumburger Reiter in Rehren A.O. überhaupt nicht vergeben. Die Junioren-Meisterschaft der Vielseitigkeitsreiter wurde bereits am Geländetag abgesagt.

veröffentlicht am 27.06.2008 um 00:00 Uhr

Kim-Adina Kramer von der TG Schaumburg holte sich die Spring-Kre

"Zu wenige Anmeldungen", stellte der 1. Vorsitzende des Kreispferdesportverbandes Schaumburg, Heiner Thies, fest. Auch der Titelkampf der Senioren musste nach dem Geländetag abgesagt werden, da zu wenige Schaumburger tatsächlich gestartet waren. "Sehr bedauerlich", fand Sascha Nolte (RZFV Stadthagen), der die Kombinierte A-Prüfung aus Gelände Dressur und Springen im Sattel seines Nachwuchspferdes Sideon für sich entschieden hatte. Den Sieg in der Kombinierten E-Prüfung sicherte sich wie im vergangenen Jahr Katharina Raestrup auf Floh vom gastgebenden RFV Auetal. Auf Meisterehren musste die Auetaler Juniorin trotz der Absage der Titelkämpfe in der Vielseitigkeit indes nicht verzichten. Platz zwei in der Junioren-Wertung der Springreiter ging an Raestrup imSattel ihres zweiten Pferdes Hermann. Hier sicherte sich Kim-Adina Kramer (TG Schaumburg) auf Speedy Gonzales den Titel. Der Titel bei den Jungen Reitern holte sich Fritjof Ziemer (RZFV Stadthagen). Der 15-jährige Gymnasiast aus Stadthagen sitzt erst seit Ende Dezember des vergangenen Jahres im Sattel von Fox Forth Fiona und kassierte seinen ersten Titel im Kreisverband Schaumburg. Den Titelkampf der Senioren im Parcours musste Kreisverbandschef Thies ebenfalls absagen. "Zu wenige Teilnehmer", lautete auch hier die Begründung. Kathrin Gunßer (LRFV Lindhorst) auf E-Joy holte sich nach dem Titel des Vizemeisters im vergangenen Jahr im Titelkampf 2008 Platz eins auf dem Meisterpodest. Trensen-L und L-Dressur auf Kandare musste die 27-jährige im Sattel ihres Braunen bewältigen. Unterstützt von der Lindhorster Vereinschefin AngelikaMeier klappte das Projekt Meistertitel. Platz zwei mit der Note 6,8 in der Prüfung auf Trensen und eine 6,3 in der Kandaren-L reichte der Verwaltungsfachangestellten im Sattel ihres selbst ausgebildeten Pferdes zum Titelgewinn in der Senioren-Dressur. Franziska Schwarze verteidigte im Sattel von Wie Erle ihren Titel in der Junioren Wertung der Dressureiter. Platz zwei sicherte sich hier Junioren-Springmeisterin Kim-Adina Kramer auf Speedy Gonzales. Kim Felicitas Buhre (LRFV Lindhorst) auf Manolito wurde Kreismeisterin der Dressur in der Wertung der Jungen Reiter.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt