weather-image
14°
Bei Kaffee und Kekse gibt es die "Bückeburger Ansichten" für die langjährig aktiven Gästeführer

Bürgermeister würdigt "unsere Visitenkarten"

Bückeburg (bus). Mit der Bezeichnung "unsere Visitenkarten" hat Reiner Brombach den langjährigen Gästeführern der ehemaligen Residenzstadt während eines Empfangs im historischen Ratssaal auf charmante Art seine Anerkennung zum Ausdruck gebracht. Die 15 aktive Frauen und Männer umfassende Gruppe vermittele den Besuchern Bückeburgs einen derart bleibenden Eindruck, dass viele von ihnen zu Stammgästen geworden seien, sagte der Bürgermeister.

veröffentlicht am 30.05.2007 um 00:00 Uhr

Bürgermeister Reiner Brombach (links) würdigt die Verdienste der

Brombachs spezieller Dank galt den Führern, die seit nunmehr zwei Jahrzehnten in der touristischen Außendarstellung engagiert sind: Edeltraut Müller, Sybille Preuß, Anita Niehuß, Swinta Buhrmester, Ulrike Dommrich, Ruht Dietrich, Siegfried Einars und Hans-Joachim Wilhelm. Der Bürgermeister verzichtete auf den üblicherweise beiEmpfängen im "alten" Ratssaal zu vernehmenden "Rundumschlag" über Bückeburger Sehens- und Wissenswürdigkeiten. Er wolle sich nicht der Gefahr aussetzen, von den Experten eines Besseren belehrt zu werden, gab das Stadtoberhaupt zu verstehen. Als Anerkennung für das 20-jährige Engagement gab's außer Kaffee und Keksen jeweils ein Exemplar des Buches "Bückeburger Ansichten". In der gut gelaunten Runde beherrschten Rück- wie Ausblicke gleichermaßen die Unterhaltungen. Edeltraut Müller erinnerte an die "ganz entscheidende Rolle", die Karl-Heinz Rosenfeld bei der Installierung der Stadtführerschaft gespielt hat. Karl-Heinz Spier, der aktuelle Wortführer der aktiven Vermittlungsspezialisten, kündigte an: "Wir wollen die Stadt auch weiterhin in ein positives Licht rücken." Voraussichtlich im kommenden Herbst werde in Zusammenarbeit mit der Volkshochschule Schaumburg ein Angebot zur Ausbildung zukünftiger Stadtführer aufgelegt.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare