weather-image
17°

Bürgerinitiative darf nun doch in Hameln plakatieren

veröffentlicht am 04.11.2014 um 12:40 Uhr
aktualisiert am 04.11.2014 um 16:26 Uhr

Transit

Hameln. Die Hamelner Verwaltung will es der Bügerinitiave Transit nun doch ermöglichen, im Stadtgebiet für eine Informations- und Protestveranstaltung zum möglichen Ausbau der Bahntrasse zu werben. „Die Plakatierung liegt im ureigenen Interesse Hamelns“, begründet der neue Oberbürgermeister Claudio Griese die veränderte Haltung der Stadt. In einem Telefonat mit der Firma Fricke, die sämtliche Werbeflächen von der Stadt gepachtet hat, habe man „eine sehr gute und einvernehmliche Lösung gefunden“.

Die Firma werde es Transit nun ermöglichen, bereits vom heutigen Dienstag an auf etwa 70 Litfasssäulen in Hameln mit großformatigen Plakaten für die Veranstaltung am 14. November in Bad Pyrmont zu werben. Dafür werde der Bürgerinitiative lediglich den Selbstkostenpreis berechnet – aus Sicht des Oberbürgermeisters ein großes Entgegenkommen.

 

Anzeige
Kommentare