weather-image
21°
Einrichtung als Ergänzung zum Öffentlichen Personennahverkehr / Wird von Betreibergesellschaft SVG geführt

Bürgerbus: Jetzt ganz offiziell als Verein eingetragen

Bad Nenndorf (fox). Der Bürgerbus-Verein ist jetzt offiziell ein Verein. Die Eintragung ins Vereinsregister ist ein wichtiger Schritt zur Realisierung des Bürgerbusses. Dies teilt Stadtdirektor und Vereinsvorsitzender Bernd Reese mit.

veröffentlicht am 06.03.2007 um 00:00 Uhr

Weiterhin ist die Einrichtung auf der Suche nach neuen Mitgliedern. Dies ist auch Voraussetzung, um als Fahrer zugelassen zu werden. Der Jahresbeitrag kostet zwölf Euro. 19 Personen, überwiegend Männer, hatten an der jüngsten Versammlung teilgenommen. Insgesamt stehen dem Verein 32 Fahrer zur Verfügung, kaum einer davon ist unter 60 Jahren. Wie viele es genau sein werden, stellt sich bei der Tauglichkeitsuntersuchung heraus. Reese ging bei der Versammlung von rund 25 aus. So viele benötigt der Bürgerbusverein auch, um den Fahrservice, der nach einem Probelauf im Mai oder Juni am 3. September aufgenommen werden soll, auch aufrecht erhalten zu können. Der Bürgerbus ist eine Ergänzung des öffentlichen Verkehrs und wird von der Betreibergesellschaft SVG geführt. Anfang Februar hatte es Gespräche mit dieser und einem Vertreter des Landkreises Schaumburg gegeben. Unter anderem sei die Route abgefahren worden, berichtete Reese. "Es ist eine Menge Sachverstand hinzu gekommen." Besonders, was den Fahrplan angeht. Dieser hat 19 Haltestellen, eine Tour dauert rund 50 Minuten. Sechs Stopps sind seit der Gründung im Dezember neu hinzu gekommen. Schwerpunkte sollen das Horster Feld und die Doudevillestraße werden, da diese mit Bussen schlecht befahren werden können. Der Bus soll in erster Linie älteren Menschen als Einkaufs-Hilfe dienen. Ein Konzept zur Häufigkeit der Touren liegt ebenfalls vor. Ob der Bus tatsächlich drei Mal morgens und drei Mal abends fahren wird, ist unklar. "Wird dieser Service nicht wie gewünscht angenommen, können wir schlecht die Touren reduzieren", war von einem Mitglied bei der Versammlung zu hören. Derzeit sieht es deshalb so aus, als ob die Touren täglich vier Mal fährt und die Frequenz gegebenenfalls gesteigert werden kann.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare