weather-image
22°

Bündnisgrüne für Ganztag an Gesamtschulen

Bückeburg. Der Stadtverband Bündnis 90/Die Grünen Bückeburg ist bestürzt über die Ankündigu ng, dass die Landesregierung die Zusage für die verbindlichen Ganztagsschulen an den drei neuen Integrierten Gesamtschulen in Schaumburg verweigern will. In Bückeburg hätten sich in den vergangenen Jahren zahlreiche Eltern für den offenen Ganztag in den Grundschulen und den weiterführenden Schulen ausgesprochen oder aber ihre Kinder in den städtischen Hort geschickt, um dort die Nachmittagsbetreuung zu sichern.

veröffentlicht am 28.11.2008 um 00:00 Uhr

Sollte es nun nicht endlich zu den Ganztagsangeboten in Helpsen, Obernkirchen und Rodenberg kommen, sei zu befürchten, dass Eltern weiterhin ihre Kinder im Nachbarland Nordrhein-Westfalen anmelden, so die Grünen. Und natürlich werde die Nachfrage auf die IGS Schaumburg in Stadthagen nicht abreißen. Denn mit Halbtagsangebot oder nur einer offenen Ganztagsschule könnten die Schulzentren Helpsen, Obernkirchen und Rodenberg im neuen Schuljahr sicher nicht die Erwartungen der Eltern und Kinder erfüllen: "Pädagogisch sind solche Formen ohnehin nicht tragbar." Um an die Leistungen anderer Bundesländer im Pisa-Vergleich anzuknüpfen, bedürfe es seitens Kultusministerin Elisabeth Heister-Neumann (CDU) und der Landesregierung neben vieler schöner Worte auch vernünftiger Taten.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare