weather-image
×

Mehr als die Hälfte der Bisperoder sind im Sportverein Mitglied

Bühnenacts zum 100. beim TSV

Bisperode (gro). 818 Mitglieder zählt der Turn- und Sportverein Bisperode, der am Wochenende das Bestehen seit 100 Jahren feierte. Zahlreiche Gratulanten suchten den Jubilar auf, um ihm auf dem Kommers in der Festscheune des Gutshofes ihre Glückwünsche auszusprechen und hochrangige Ehrungen zu überreichen. Karl Holweg vom Tischtennisverband Hameln-Pyrmont überreichte Heinz-Jürgen Niemeyer die TTV-Ehrenplakette, Wolfram Wittkopp vom Niedersächsischen Turnerbund Hameln-Pyrmont die Ehrennadel des Bundes in Bronze an Petra Haenel und den Vorsitzenden des TSV Bisperode, Andreas Elsner.

veröffentlicht am 09.06.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 18:21 Uhr

Bisperode (gro). 818 Mitglieder zählt der Turn- und Sportverein Bisperode, der am Wochenende das Bestehen seit 100 Jahren feierte. Zahlreiche Gratulanten suchten den Jubilar auf, um ihm auf dem Kommers in der Festscheune des Gutshofes ihre Glückwünsche auszusprechen und hochrangige Ehrungen zu überreichen. Karl Holweg vom Tischtennisverband Hameln-Pyrmont überreichte Heinz-Jürgen Niemeyer die TTV-Ehrenplakette, Wolfram Wittkopp vom Niedersächsischen Turnerbund Hameln-Pyrmont die Ehrennadel des Bundes in Bronze an Petra Haenel und den Vorsitzenden des TSV Bisperode, Andreas Elsner. Letzterer wurde dann noch, für ihn überraschend, mit der goldenen Verdienstnadel des Kreisfußballverbandes Hameln-Pyrmont, wie auch Manfred Wottke, durch Andreas Witttrock ausgezeichnet. Hans-Peter Wege konnte sich über die Verbandsnadel des Niedersächsischen Fußballverbandes freuen. Fred Hundertmark vom Kreissportbund lobte die Arbeit des TSV und daran habe der Vorstand einen großen Anteil, denn „mehr als die Hälfte der Einwohner des Ortes sind Mitglieder im TSV und das ist schon eine großartige Sache.“

Der Sport sei heute mehr denn je ein wichtiger Bestandteil des Gemeinschaftslebens, so Bürgermeister Hans-Ulrich Peschka. Hier lerne jeder mit Sieg und Niederlage umzugehen, erfahre den Umgang mit anderen.

Eindrucksvoll stellten die Damen des TSV, unter Leitung von Angela Greve und Petra Haenel, den Teamgeist bei ihren Bühnenauftritten unter Beweis. Sie präsentierten Fitball-Gymnastik, Schleiertanz als orientalische Schönheiten, Trommeltanz, sowie Dance-Step-Aerobic und „Fit-Drums“ in der abgedunkelten Festscheune zu Schwarzlicht. Für Furore sorgten Waltraud Walter und Helga Schramm von den Landfrauen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt