weather-image
Ohne Kunstrasen kein Hockey in den höheren Klassen

Bückeburger HC verzichtet auf die 1. Verbandsliga

Hockey (peb). "Die Herrenmannschaft des Bückeburger HC verzichtet im Jahr seines fünfjährigen Bestehens des Clubs auf den Aufstieg in die 1. Verbandsliga Niedersachsen", so lautet die Meldung des Sportlichen Leiters, Günter Bolanz, an den Staffelleiter des Niedersächsischen Hockey Verbandes.

veröffentlicht am 21.06.2007 um 00:00 Uhr

Simon Fahrenholz wird mit dem Bückeburger HC auch in der Saison

Er setzte damit um, was das Präsidium des Bückeburger HC und der Mannschaftskapitän beschlossen haben: "Uns ist jeder Euro zu schade, den wir für nicht durchgeführte oder nicht angetretene Spiele zu zahlen hätten. Es ist erfreulich, dass wir feststellen können, dass unsere Mannschaften über ein Potenzial verfügen, welches für Ligen bis zur Oberliga ausreichen würde. Wir können unseren Teams mit dem derzeit vorhandenen Naturrasen jedoch keine adäquaten Rahmenbedingungen bieten, um den Aufstieg zu wagen." Die Herrenmannschaft stand bereits zwei Spieltage vor Saisonschluss als Meister der 2. Verbandsliga und Aufsteiger fest. Die BHC-Damenmannschaft spielte um den Aufstieg in die Oberliga mit. Auch auf diesen Aufstieg hätte der Bückeburger HC verzichten müssen. Bereits am Sonnabend um 11 Uhr treten die Knaben C zu ihrem zweiten Punktspieltag an. Nachdemüberraschend beim DHC Hannover am ersten Spieltag der zweite Platz belegt wurde, will der Hockeynachwuchs nun alles daran setzen, auch auf heimischem Geläuf mit guten Spielen einen der vorderen Plätze einzufahren. Als Gegner erwarten die BHC-Jungen den Braunschweiger THC, DHC Hannover und den TSV Bemerode. Für den BHC spielen: Idir Chader, Jannis Krug, Rebecca White, Paulina Hildebrandt, Arne Seemann, Nick Fandrich, David Edelmann, Julius Lauterbach, Tom und Fin Gnieser. Um 11 Uhr am Sonntag spielen die Knaben D. Die Trainerinnen Laura Fahrenholz und Ann-Kathrin Dettmer erwarten mit ihrem Team den DHC Hannover II, TSV Bemerode und den DTV Hannover als Gegner.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt