weather-image
Vier Treffer von Jens Serkowsky / Moritz Billert vergibt die Siegchance

Bückeburger HC verspielt 5:1-Führung 6:6-Remis beim DHC Hannover II

Hockey (peb). Mit einem 6:6-Remis kehrten die Oberliga-Herren des Bückeburger HC vom ersten Punktspiel in der Halle beim DHC Hannover II zurück.

veröffentlicht am 22.11.2006 um 00:00 Uhr

Jens Serkowsky umspielt den Keeper und locht für den Bückeburger

Dabei hatte Bückeburg ein Auftakt nach Maß. Durch ein sehr diszipliniertes und druckvolles Spiel führte der BHC zur Pause mit 5:1. Moritz Billert und Jens Serkowsky, der gleich vier Mal traf, waren die Torschützen. In der zweiten Halbzeit brachte sich Bückeburg selbst um den schon sicher geglaubten Erfolg. Gleich drei Zeitstrafen hintereinander ließ die Bundesligareserve bis auf 4:5 herankommen. Trotz Unterzahl gelang Nico Stach das 6:4 für Bückeburg. Danach stand der BHC weiter mächtig unter Druck und versuchte den Vorsprung über die Zeit zu retten. Doch zwei Minuten vor dem Schlusspfiff gelang Hannover der 6:6-Ausgleich. Aber Bückeburg bekam doch noch die Chance zum Siegtreffer. Der Schuss von Moritz Billert rauschte aber Sekunden vor der Schlusssirene am DHC-Kasten vorbei ins Toraus. "Wir hatten alle Chancen, dieses Match zu gewinnen. Einige Entscheidungen der Schiedsrichter waren für uns recht unglücklich. Aber die muss man akzeptieren und nicht die Disziplin verlieren", so BHC-Keeper Simon Fahrenholz, der in seinem ersten Oberliga-Punktspiel eine insgesamt gute Leistung bot. Für den Bückeburger HC spielten: Simon Fahrenholz, Bert Krebs, Nico Stach, Jens Serkowsky, Moritz Billert, Patrick Zoberbier, Christian Krause, Heiko Kienast, Stefan Beer und Stephan Weber.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare