weather-image
×

Bückeburg soll Behindertenbeirat bekommen

Bückeburg. Der Ratsausschuss für Jugend und Familie hat die Installierung eines Behindertenbeirates für Bückeburg auf den Weg gebracht. Ein entsprechender Antrag des von Edeltraut Müller vertretenen Arbeitskreises fand die uneingeschränkte Zustimmung der Ausschussmitglieder.

veröffentlicht am 15.06.2009 um 14:42 Uhr

Bückeburg. Der Ratsausschuss für Jugend und Familie hat die Installierung eines Behindertenbeirates für Bückeburg auf den Weg gebracht. Ein entsprechender Antrag des von Edeltraut Müller vertretenen Arbeitskreises fand die uneingeschränkte Zustimmung der Ausschussmitglieder. „Ich denke, die Zeit ist reif für einen Behindertenbeirat“, sagte die Vorsitzende Anka Knechtel.

Der Arbeitskreis möchte erreichen, „dass auch die Behinderten in unserer Stadt im täglichen Leben und im Umgang miteinander noch mehr wahrgenommen werden“, wie es im Antrag heißt. Im Ausschuss herrschte Einvernehmen darüber, den neuen Beirat nicht an den bereits bestehenden Seniorenbeirat anzukoppeln. „Das passt nicht zusammen“, gab Renate Barkhausen zu Protokoll.

Mehr dazu lesen Sie morgen in der SZ/LZ.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt