weather-image
28°
Weil Firma Bahn zu spät lieferte, war Decke zu dünn / Heute von 10 bis 14 Uhr freier Eintritt für alle

"Bückeburg on Ice" - gestern Abend ohne Eis!

Bückeburg (tw). Es war bis zum wirklich allerletzten Augenblick - im Wortsinn - eine Zitterpartie. "Jetzt kann uns nur noch Petrus retten. Nämlich wenn er die Kaltfront von den Höhen des Harzes schnell genug bis nach Bückeburg schiebt", hofften und bangten Harald Strüwe und Edgar Miller gestern Nachmittag - und blickten abwechselnd Richtung Eisbahn und gen Himmel.

veröffentlicht am 22.11.2008 um 00:00 Uhr

0000506617.jpg

Der Grund, warum bei den Eiswirten und den 24 Aufbauhelfern am Randes des Marktplatzes der (Angst-)Schweiß ausbrach: "Die Berliner Firma hat die Bahn mit eineinhalb Tagen Verzug geliefert", bedauert Strüwe. Somit konnte der Kompressor die Glykolmischung erst ab Donnerstag, 18 Uhr, in die Aluminiumröhren pumpen. Die Folge: Gestern um 17 Uhr musste Sönke Lorenzen, Chef des für die Organisation verantwortlich zeichnenden Bückeburger Stadtmarketings (BSM), schweren Herzens verkünden, dass Bückeburg den Wettlauf gegen die Uhr verloren hat; die Eisschicht war nur vier Zentimeter dick. "Ihr dürft aufs Eis, aber nur ohne Kufen", erklärte Lorenzen den Kindern. Immerhin: Als kleines Trostpflaster für den vermasselten Auftakt darf jedermann heute von 10 bis 14 Uhr gratis aufs Eis. Wenn Sie, liebe Leserin, lieber Leser, heute die Landes-Zeitung aufschlagen und diesen Bericht lesen, soll die Eisdecke die gewünschten zehn Zentimeter Stärke erreicht haben. Auch sonst haben sich die Eiswirte und das BSM nicht lumpen lassen: So wurden für die noch 44 Tage währende Kuvensause 300 Paar niegelnagelneue Schlittschuhe beschafft, wurde die Eisbahn mit 150 Tannenbäumen und 100 Lichterketten geschmückt. Gegen Hunger& Durst gibt's Abhilfe an Glühwein-, Bier- und Speiseständen. Öffnungszeiten: bis zum 4. Januar täglich von 11 bis 22 Uhr - alle 45 Tage lang. Innerhalb dieser Zeit ist täglich von 20 bis 22 Uhr "happy hour" angesagt. Eintrittspreise : zwei Stunden Eisbahn kosten drei Euro pro Person: eine Fünferkarte kostet 13,50 Euro, eine Zehnerkarte 25 Euro. Schulklassen (bis 25 Kinder) zahlen 25 Euro. Eine Dauerkarte kostet 49 Euro. Wer ein Paar Schlittschuhe leihen will, kann das pro Paar für drei Euro tun. Webcam im Internet: www.bueckeburg-on-ice.de Eistelefon: (0 57 22) 90 97 61.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare