weather-image
20°

Bückeburg ohne sieben Stammkräfte

Handball (mic). Ohne große Emotionen reisen die Handballfrauen des Landesligisten HS Bückeburg 04 zur heimstarken SG OST Himstedt/Bettrum.

veröffentlicht am 06.09.2008 um 00:00 Uhr

"Die Situation sieht nicht gut aus! Aufgrund der zahlreichen verletzten Spielerinnen konnten wir kaum trainieren. Ein taktisches Mannschaftstraining war gar nicht durchführbar. Das war eine katastrophale Vorbereitung", meint HSB-Trainer Bernd Schramme kleinlaut und stapelt tief. "Wir werden versuchen, uns so gut wie möglich aus der Affäre zu ziehen", wertet Schramme die scheinbar aussichtslose Lage. Die Bückeburger Rumpftruppe muss mit Melanie Konsog, Denise Gbur, Berit Tosch, Nicole Domke, Mandy Rudolph, Angela Seifert und Christina Krüger gleich auf sieben Stammkräfte verzichten. Zudem haben Nadine Weiß und Stefanie Bertram den Verein studienbedingt verlassen. Somit haben die Bückeburgerinnen keine reelle Siegchance. Vielleicht gelingt dem cleveren HSB-Macher Schramme kurzfristig noch eine Spielverlegung. Anwurf: Sonntag, 17.45 Uhr.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare