weather-image
12°
×

Bückeburg: Giftköder am Gevattersee

Ein Hund hat am gestrigen Montag (6. Mai) einen am Gevattersee bei Bückeberg ausgelegten Giftköder gefressen. Nach Angaben der Polizei habe das Tier akute Vergiftungserscheinungen gezeigt und wurde von den Hundehaltern umgehend zu einer Tierarztpraxis verbracht. Dort konnte der Magen geleert werden und eine Lebensgefahr soll für den Hund nicht mehr bestehen. Nach einer ersten Einschätzung gehen Polizei und das zuständige Veterinäramt Bückeburg davon aus, dass dem Köder Rattengift beigemischt wurde. Dem Kriminalermittlungsdienst der Polizei Bückeburg liegt Spurenmaterial vor. Strafrechtliche Ermittlungen wegen Verstoßes nach dem Tierschutzgesetz wurden eingeleitet.

veröffentlicht am 07.05.2019 um 12:24 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige