weather-image
Das Bezirksoberliga-Schlusslicht gewinnt erstmals in der Saison mit 4:1 in Mellendorf

Bückeburg gelingt die große Überraschung

Frauenfußball (pm). Wer hätte das gedacht? Ausgerechnet beim als hoher Titelfavorit in diese Saison gestarteten MTV Mellendorf II gelang dem VfL Bückeburg der erste Sieg der Saison. Das Bezirksoberliga-Team des völlig zufriedenen Trainer Michael Prawitt gewann in der Wedemark mit 4:1. "Es geht doch, wenn man will", kommentierte VfL-Sprecher Gerhard Hävemeier die Leistung der Gäste.

veröffentlicht am 18.11.2008 um 00:00 Uhr

Wenn es für den VfL Bückeburg brenzlig wurde, war Torfrau Kathri

Dem VfL kam zu gute, dass die Gastgeberinnen praktisch auf ihren ersten Sturm verzichten mussten. Die verbliebenen Offensivkräfte fanden nicht in das schnelle und druckvolle Kombinationsspiel der zurückliegenden Partien. "Wir waren erstaunt über den hektisch und unkonzentriert agierenden MTV-Sturm", sagte Hävemeier. Und auch in der Abwehr zeigten sich unerwartete Lücken, die der VfL diesmal auch zu nutzen wusste. Bereits in der 7. Minute wurde Kira Kröger am Strafraum frei gespielt. Die Bückeburgerin spielte noch die Torfrau aus und schob den Ball in die Maschen. Postwendend fiel der Ausgleich, als Ilona Engler einen Eckball mit dem Kopf ins Tor verlängerte (11.). Im weiteren Spielverlauf bissen sich die Mellendorferinnen allerdings die Zähne an der starken VfL-Torfrau Kathrin Bialata aus, die zahlreiche Chancen vereitelte. Doch auch andere wussten zuüberzeugen. So setzte sich Alexandra Franke am Strafraum durch und schob den Ball an der herausstürzenden Torfrau vorbei ins Mellendorfer Tor (35.) zur 2:1- Pausenführung. Nach dem Wechseländerte sich das Bild nicht. Der Favorit mühte sich vergebens. Der VfL hielt dagegen und erzielte die Tore: Zunächst lupfte Sina Stahlhut den Ball über die Keeperin hinweg ins Tor (70.), ehe dieselbe Spielerin in der 83. Minute nach einem Doppelpass mit Nehir Kinabali auch noch das 4:1 erzielte. "So muss es weitergehen", jubilierte Hävemeier. VfL: Bialata, Franke, Hävemeier, Bauer, Reygers, Kayaoglu, Kröger, Papenheim, Stahlhut, Weber (74. Kinabali), Danziger.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt