weather-image
21°
Fortuna Sachsenross ohne echte Chance

Bückeburg baut nach 2:0 die Tabellenführung aus

Bezirksoberliga (ku). Trainer Timo Nottebrock hatte sehr klug aufgestellt. Für den für zwei Spieltage gesperrten Tim Engler ging der A-Junioren-Keeper Lennart Janzen zwischen die Pfosten. Er löste seine Aufgabe sehr gut, zeigte ein perfektes Stellungsspiel, fischte etliche hohe Flanken weg, bevor sie in die Gefahrenzone kamen. Vor ihm spielten Könemann, Werner und Peter eine Dreierkette. Vor der Kette Jean-Paul Thom als "Staubsauger", fast ein klassischer Libero. Dann mit Buruk, Steininger, Prange und Schmalkoch eine Viererkette im Mittelfeld, Bremer und Fritsche an vorderster Front.

veröffentlicht am 10.11.2008 um 00:00 Uhr

Mit einem Doppelpack schoss Dennis Peter den VfL Bückeburg zum 2

Bemerkenswert auch die fantastische Unterstützung der Bückeburger Fans, die, deutlich in der Überzahl, fast Heimspielatmosphäre verbreiteten. Bückeburg übernahm sofort die Regie, versuchte das Spiel zu kontrollieren, kam dabei durch Martin Prange, Alexander Bremer und Niklas Fritsche zu guten Szenen. Aber auch Sachsenross-Keeper Alexander Dieser zeigte sich gut in Form. In der zweiten Runde ein Doppelwechsel von Trainer Nottebrock, der sofort für frischen Wind sorgte. In der 58. Minute trat Martin Prange einen Freistoß aus gut 25 Metern. Dennis Peter stand richtig, nahm die Kugel sofort volley und brachte den VfL auf die Siegerstraße. Vier Minuten später brachte die exakt identische Situation mit den gleichen Akteuren das Bückeburger 2:0, Dennis Peter also zweifacher Torschütze. Fortuna danach ziemlich durcheinander, schickte gleich vier Stürmer ins Rennen. Die Bückeburger ließen aber nichts anbrennen, hatten durch Alexander Bremer gute Chancen auf 3:0 zu erhöhen. VfL: Janzen, Könemann, Peter, Werner, Prange, Thom, Bremer, Fritsche, Buruk (59. Moses), Schmalkoch (59. Benecke), Stei- ninger.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare