weather-image
28°
HC Kassel nicht angetreten / 8:0-Sieg gegen den HC Göttingen / Endrunde in Bückeburg

Bückeburg als Staffelsieger in die Relegation

Hockey (peb). Mit dem 8:0-Heimsieg gegen den HC Göttingen verteidigten die Damen des Bückeburger HC die Tabellenführung in der Vorrundengruppe des Niedersächsischen Hockeyverbandes und verschaffte sich damit eine günstige Ausgangsposition in der Relegation zum Aufstieg in die Verbandsliga Niedersachsen/Bremen.

veröffentlicht am 12.06.2007 um 00:00 Uhr

Der Spieltag in Bückeburg begann mit einer Überraschung. Bückeburgs härtester Konkurrent um die Spitzenposition, der HC Kassel, sagte kurz vor Spielbeginn seine Teilnahme ab und verlor die Punkte kampflos an Bückeburg und Göttingen. Dadurch standen die BHC-Damen schon vor der Partie gegen die Gäste aus Göttingen als Gruppensieger fest. Im Spiel gegen die Universitätsstädterinnen wollte sich der Bückeburger HC für das 4:4-Remis im Hinspiel revanchieren. Die Residenzstädterinnen gingen deshalb hoch konzentriert in die Partie. Schon nach drei Minuten hieß es 1:0 durch Anna-Marie Schubert. Bückeburg machte weiter Druck und erhöhte durch Constanze Kissinger und Ina Teubener auf 3:0. Ann-Kathrin Dettmer und Marijana Bojcic zogen auch danach ein gekonntes Aufbauspiel auf und blieben dabei selber stets torgefährlich. So war es auch Marijana Bojcic, die das 4:0 besorgte. Auch in der zweiten Halbzeit blieb Bückeburg das dominierende Team. Das 5:0 erzielte Constance Kissinger, das 6:0 markierte Anna-Marie Schubert, das 7:0 fiel durch Ina Teubener und Marijana Bojcic krönte ihre starke Leistung mit dem Treffer zum 8:0-Endstand. BHC-Damencoach Rainer Koch war mit der Leistung seines jungen Teams sehr zufrieden. Er hofft nun, dass sich seine Mannschaft auch in der Endrunde am kommenden Sonntag in Bückeburg gegen den Bremer HC, Schwarz-Weiß Bremen und den HC Göttingen behaupten kann und den Sprung in die Verbandsliga schafft. Die wenigen Angriffe der Gäste aus Göttingen und zwei Strafecken gegen Bückeburg wurden von der BHC-Verteidigung und Torhüterin Annika Führer leicht abgewehrt. Für den BHC spielten: Marijana Bojcic, Ann-Kathrin Dettmer, Annika Führer, Constanze Kissinger, Marleen Komorowski, Frauke Krenz, Anna-Marie Schubert, Ina Teubener und Katja Bolanz.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare