weather-image

Auch Nienstädt verliert wichtige Punkte im Kampf um den Aufstieg / TSV Exten baut die Tabellenführung aus

Bückeberge mit sensationellem 3:0-Sieg gegen Sachsenhagen

Kreisliga (luc). Vom Spitzentrio in der Fußball-Kreisliga kam nur Tabellenführer TSV Exten beim 5:1-Heimsieg über den TSV Liekwegen zu einem Erfolg.

veröffentlicht am 06.10.2008 um 00:00 Uhr

TSV Bückeberge - SV Sachsenhagen 3:0. Der Gastgeber begann die Begegnung recht druckvoll und ging durch Heiko Anderten, dessen Schuss aus 25 Metern von der Unterkante der Latte ins Tor prallte, zur Pause mit 1:0 in Führung (15.). Auch nach dem Seitenwechsel wusste der TSV insbesondere in läuferischer Hinsicht zu überzeugen. In der 73. Minute war Hennig Siekmeier per Foulelfmeter zum 2:0 erfolgreich. Der Gast versuchte verzweifelt, dem Spiel noch eine entscheidend Wende zu geben. Nach dem 3:0 durch Michael Schulz fünf Minuten vor dem Abpfiff stand der verdiente Erfolg des Gastgebers endgültig fest. TuS Sülbeck - VfL Bückeburg II 6:1. Nico Fekas (19. und 38.) erzielte die 2:0-Pausenführung. Der Gast kam nach dem Seitenwechsel zunächst besser ins Spiel. Nach dem Anschlusstreffer durch Labinot Krasniqi (55.) vergab Dennis Papenheim nur zwei Minuten später durch einem verschossenen Foulelfmeter die große Ausgleichsmöglichkeit. Christof Kiel baute die Sülbecker Führung auf 3:1 aus (71.). Nach dem 4:1 durch Dennis Schwarze (83.) war der VfL-Widerstand gebrochen. Mit zwei Treffern in der Schlussphase stellte Slavisa Popadic (88. und 90.) den 6:1-Endstand her. TSV Algesdorf - FC Hevesen 3:1. Mit einem unhaltbaren Aufsetzer aus 20 Metern brachte Labion (12.) den Gastgeber mit 1:0 in Führung. Als der Hevesener Torwart einen Ball nur abklatschen konnte, war Florian Strumpel zu Stelle und staubte aus kurzer Entfernung zum 2:0-Pausenstand ab (16.). Nach einem Freistoß von Labion erhöhte Florian Strumpel auf 3:0 (57.). Sebastian Thomas konnte nach einer Flanke von Michael Lehmannnur noch zum 3:1-Endstand verkürzen (70.). MTV Rehren A.R. - TuS Lüdersfeld 3:2. Philipp Winkler brachte den MTV per Kopfball mit 1:0 in Führung (20.). Im Anschluss an eine Ecke drückte Sebastian Harm den Ball zum 1:1-Ausgleich über die Linie (31.). In der 39. Minute war Philipp Winkler nach einem langen Pass zum 2:1-Pausenstand erfolgreich. Per Foulelfmeter erzielte Jens Fahlbusch (59.) den erneuten Ausgleich. Der Rehrener Siegtreffer fiel durch den dritten Treffer von Philipp Winkler, der in der 80. Minute einen Konterangriff erfolgreich abschloss. TSV Exten - TSV Liekwegen 5:1. Per Foulelfmeter erzielte Lars Anke das 1:0. Mit einem unhaltbaren Schuss aus 20 Metern war Andreas Kramer zum 2:0-Pausenstand erfolgreich (27.). Mit nur noch zehn Spielern nach einer Roten Karte für Andreas Kramer (41.) bestimmte der Tabellenführer auch nach dem Seitenwechsel das Spielgeschehen und erhöhte nur vier Minuten nach Wiederanpfiff durch Joachim von Meien auf 3:0. Nach einer Flanke von Philipp Wolter war Matthias Appel per Kopfball zum 4:0 erfolgreich (71.). Erst nach dem 5:0 durch Vadim Bender (84.) kam der Gast, der nach einer Ampelkarte für Sascha Schulte (52.) ebenfalls nur noch zehn Spieler auf dem Feld hatte, durch einen von Frank Fuchs in der Schlussminute verwandelten Foulelfmeter zu seinem Ehrentreffer. SV Obernkirchen - SV Nienstädt 1:1. Nach torloser erster Halbzeit brachte Marco Sanapo den kämpferisch starken Gastgeber mit 1:0 in Führung. Der technisch bessere Gast benötigte einen von Süleyman Kahraman verwandelten Foulelfmeter zum 1:1-Ausgleich und zur letztlich gerechten Punkteteilung. TuS Riehe - SC Auetal 1:4. Der Gast ging durch Samer Mahmo (29.) mit 1:0 in Führung. Sebastian Vauth (38.) war zum 0:2-Pausenstand erfolgreich. In der 49. Minute unterlief dem Auetaler Felix Watermann ein Eigentor zum 1:2. Nach dem 1:3 erneut durch Samer Mahmo (76.) verschoss der Rieher Marc Riemer einen Foulelfmeter (76.). Ebenfalls mit seinem zweiten Tor stellte Sebastian Vauth den 1:4-Endstand her (86.).



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt