weather-image

Bückeberge mit sehr viel Respekt

Frauenfußball (pm). Beim TSV Bückeberge reiben sich viele verdutzt die Augen. Dass die Wendthäger Elf nach dem vierten Spieltag ohne Verlustpunkt an der Spitze der Bezirksliga steht, hätten selbst innerhalb der Mannschaft nur wenige erwartet.

veröffentlicht am 14.09.2006 um 00:00 Uhr

Stattdessen war vor Saisonbeginn der TV Neuenkirchen der ausgemachte Favorit auf die Spitzenposition. Doch die Diepholzerinnen leisteten sich vergangene Woche eine 0:5-Packung und sind nun vor dem direkten Duell der beiden am Sonnabend (16 Uhr) nur noch Dritte. Für Eintracht-Trainer Uwe Kranz ist die Heimpleite des TVN nur eines von vielen kuriosen Ergebnissen in dieser Bezirksliga-Saison. "Wir haben größten Respekt vor Neuenkirchen. Das Team ist auf vielen Positionen torgefährlich und durch die Bank technisch gut besetzt", sagt er. "Wir stehen noch amAnfang der Saison, die Tabelle hat noch nicht viel zu sagen. Es zeichnet sich aber ab, dass am Ende die konstanteste Mannschaft die Nase vorn haben wird." Deshalb fordert der Coach von seinen Spielerinnen immer wieder vor allem Konzentration im Spiel. "Wichtig ist, dass wir mit dem Kopf bei der Sache sind. Vom Potenzial her können wir alle Gegner in der Liga schlagen", sagt er. Gegen Neuenkirchen ist allerdings der Einsatz von Bianca Kasseck (erkrankt) gefährdet.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare