weather-image
16°
×

"Bückeberg" Thema im TV

Der Streit um die geplante Dokumentationsstätte am Bückeberg in der Gemeinde Emmerthal ist am Montag, 8. Januar, Thema im Fernsehen. Das NDR-Kulturjournal berichtet ab 22.45 Uhr über die gegenwärtige Auseinandersetzung über die künftige Gestaltung des Bückebergs, an dem die Nazis ihre "Reichserntedankfeste" feierten. Die Feiern zählten zu den größten Massen- und Propaganda-Veranstaltungen der NSDAP. Doch erst jetzt soll an diesem geschichtsträchtigen Ort ein Mahnmal errichtet werden: Geplant sind Wege, die über das gesamte Gelände führen, und zahlreiche Schautafeln, die über die NS-Feste aufklären. Doch an den Plänen scheiden sich die Geister: Einige Anwohner und Regionalpolitiker lehnen die Pläne ab, das Projekt sei zu teuer. Außerdem bestehe die Gefahr, dass die Denkstätte zum Pilger-Ort für Neo-Nazis werden könnte. Wie gedenkt man also angemessen an diesen Ort? In dem Fernsehbeitrag kommen Befürworter und Gegner zu Wort.

veröffentlicht am 05.01.2018 um 11:19 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige