weather-image
22°
Theater, Chansons und Kabarett: Rintelner Kulturring präsentiert Programm und Wahl-Abo

Buchstabier-Wettbewerb eröffnet neue Saison

Rinteln (ur). Für den Kulturring stellten Vorsitzender Einhard Bormann und Geschäftsführerin Anneliese von Meien dieser Tage das Programm vor, das der Verein für seine alten und neuen Abonnenten in der kommenden Saison zusammengestellt hat.

veröffentlicht am 28.06.2008 um 00:00 Uhr

Martin Zuhr steht in "Vom Geld anderer Leute"...

"Als zusätzliche Möglichkeit bieten wir in diesem Jahr erstmals ein Wahl-Abo an, bei dem sich die Theaterfreunde nicht auf alle Stücke oder eine bestimmte Auswahl festlegen müssen, sondern aus dem gesamten Programm vier Stücke auswählen können - ganz nach Zeit- und Interessenlage", erläutert dazu Bormann. Preislich liegen die Karten dabei zwischen der Einzelkarte und dem regulären Abonnement - und Auskünfte dazu erteilt Frau von Meien während der Bürozeiten von Dienstag bis Donnerstag sowie zusätzlich am Donnerstag zwischen 14.30 und 17 Uhr, persönlich in der Geschäftsstelle im Bürgerbüro (Klosterstraße 20) oder unter Rufnummer 05751/2229. Man mag das neue Wahlabo als Zugeständnis an eine Zeit der Unverbindlichkeit sehen - bei der Stückeauswahl aber stand die Absicht Pate, aus dem breiten Spektrum der Angebote das richtige Maß zwischen modernen, unterhaltsamen und klassischen Stücken zu finden. Eröffnet wird die Saison im Brückentorsaal am 25. September mit dem "25.Pattenser Buchstabier-Wettbewerb" - ein Stück von William Finn und Rachel Sheinkin, dargeboten von einem elfköpfigen Ensemble und einer sechs-köpfigen Band vom "Theater für Niedersachsen". Es handelt sich dabei um die europäische Erstaufführung, nachdem die englische Originalversion am Broadway gleich mit zwei "Tony Awards" ausgezeichnet wurde. Weiter geht es am 2. November mit einer Bühnenfassung der "Buddenbrooks" von Thomas Mann in einer Inszenierung des Eurostudios Landgraf, und am 26. November kommt Unterhaltungsroutinier Sigmar Sohlbach mit der Komödie "Händel und Bach" von Paul Bartz nach Rinteln, ein Stück mit einer fiktiven Begegnung der beiden großen Musiker. Das Bühnenjahr 2009 startet am 27. Januar mit "König Heinrich VIII" von Shake speare. Hier sollten Nichtabonnenten in jedem Fall rechtzeitig den Vorverkauf bemühen, denn zum einen ist das Ensemble "Shakespeare& Partner" mit dem großartigen Norbert Kentrup in Rinteln immer sehr gefragt und zum anderen gehört das Königsdrama im kommenden Jahr zur "Pflichtlektüre" für die Abiturprüfungen. Am 10. Februar stellt sich erneut das Theater für Niedersachsen vor, diesmal mit dem Volksstück "Geschichten aus dem Wiener Wald", und zum Abschluss zeigt das Kleine Theater Bad Godesberg am 2. März die Komödie "Vom Geld anderer Leute" von Jerry Sterner. Hierbei ist in einer Hauptrolle neben dem smarten Martin Zuhr auch der auf der Bühne, im Kino und im wahren Leben gleichermaßen spektakuläre Martin Semmelrogge zu erleben. Außerhalb dieses Programms bietet der Kulturring wieder Sondergastspiele der Schaumburger Bühne und der "Stichlinge" aus Minden, den "Abend der Sinnesfreuden mit der Chansonsängerin Vera Skamira sowie die Fortsetzung der Veranstaltungsreihe "Sonntags im Prinzenhof" mit Literatur und Kleinkunst.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt