weather-image
27°

Buchholz und Schmidt im Aufsichtsrat

Rinteln (wm). Als "gutes Signal für überparteiliche Zusammenarbeit im neu gebildeten Aufsichtsrat der Stadtwerke" wertet Bürgermeister Karl-Heinz Buchholz als alter wie neuer Vorsitzender des Aufsichtsrates die Wahl von Heinrich Schmidt (CDU) zu seinem Stellvertreter. Buchholz betonte, mit den jeweils einstimmigen Wahlen sei der Grundstein für eine weiterhin sachliche und zielorientierte Arbeit im Aufsichtsrat gelegt, vor allem vor dem Hintergrund der kommenden Entscheidungen zu Energiebeschaffung und Netznutzung.

veröffentlicht am 15.01.2007 um 00:00 Uhr

Ziel aller Gremien müsse sein, in Rinteln auch für die Zukunft unabhängige Stadtwerke zu erhalten, "die ihre Energie- und Preispolitik auf die Belange und Interessen der Bürgerinnen und Bürger in Rinteln ausrichten". Voraussetzung dafür sei aber, "dass die gesetzlichen Rahmenbedingungen und die Genehmigungspraxis der Regulierungs- und Kartellbehörden es den Stadtwerken ermöglichen, angemessene wirtschaftliche Ergebnisse erzielen zu können", so Buchholz.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare