weather-image
12°
×

Musikzug, Freiwillige Feuerwehr und Männergesangverein feierten gemeinsam mit allen Bürgern und Freunden

Brünnighausen in knapp 300-jähriger Feierlaune

Brünnighausen (ist). Drei Vereine hatten drei Tage lang ihr insgesamt fast dreihundert jähriges Bestehen gefeiert – 75 Jahre Musikzug, 85 Jahre Freiwillige Feuerwehr, 130 Jahre Männergesangverein (MGV). Und die Tradition wurde, wie über Generationen guter Brauch, bei bester Stimmung mit dem ganzen Dorf zelebriert:

veröffentlicht am 29.09.2011 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 01.11.2016 um 07:41 Uhr

Zu Beginn mit dem Gedenken an die in den Weltkriegen gefallenen Männer der Brünnighäuser Familien am Ehrenmal nach dem Empfang der Fahnen. Im Anschluss mit dem Kommers mit Festansprachen, Ehrungen (für 60 Jahre Chormitgliedschaft Rudolf Quast und Wilhelm Honig, für 40 Jahre aktiven Dienst im Feuerlöschwesen Brandmeister Martin Schütte) und Glückwünschen der Gäste von Politik, Feuerwehr und Chorverbandswesen, darunter Ratsvorsitzender Achim Küllig in Vertretung des Bürgermeisters, Ortsbürgermeister Helmut Kuppig, SPD, Thorsten Kellner, CDU, Michael Huisgen, FDP, Kreisbrandmeister Frank Wöbbecke, die stellvertretenden Gemeindebrandmeister Hagen Bruns und Cord Pieper sowie der Vorsitzende des Kreischorverbandes Weserbergland Werner Luther. Der zweite Tag war der Tag des „Methusalem“ der Brünnighäuser Vereine mit gesungenen Glückwünschen: Im Rahmen eines Chorkonzertes mit altersgemäß überwiegend traditionellem, deutschen Liedergut zur hausgemachten Kaffeetafel in der Mehrzweckhalle, empfing der MGV langjährig befreundete Gastchöre aus Altenhagen I, Diedersen, Unsen/Flegessen, Bessingen und den Brünnighäuser Frauensingkreis, bevor am Abend in der Halle Tanz mit Livemusik angesagt war. Highlight des dritten und letzten Tages war wie immer – zwischen Gottesdienst mit anschließend gemeinsamem Mittagessen und Katervesper mit Tombola – der bunte Festumzug mit allen Brünnighäuser Vereinen. Natürlich unter musikalischer Begleitung durch den Musikzug, mit (trotz Regencape) begeisterten Vorführungen der Kindertanzgruppe des DRK und Gästen der Partnerfeuerwehr Parey (Brandenburg) in Original Trachten des Jerichower Landes aus dem 18. Jahrhundert. „Ein rundum gelungenes Jubiläumsfest über drei Tage auch für unsere Neubürger“, sagt Gerald Mehrtens vom Festkomitee am Ende.

Der Festumzug mit allen Brünnighäuser Vereinen fand am Sonntag statt.


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt