weather-image
Auf dem Goetheweg zum Harzgipfel

Brocken-Benno trifft Klippenwanderer

Bad Eilsen (sig). Ein paar Höhenmeter Unterschied sind es schon, wenn man anstelle des Klippenturms den Brocken ansteuert. Turmwirt Jörg Riechert unternahm mit etlichen Stammgästen unter der Führung von Jürgen Freitag einen Ausflug in den Harz.

veröffentlicht am 27.11.2008 um 00:00 Uhr

Von Torfhaus erreichte die 13-köpfige Wandergruppe auf dem Goetheweg schon nach zwei Stunden ihr Ziel. Dort erwartete sie der Brocken-Benno, jener bekannte Wanderführer, der den Brocken schon mehr als 5000 Mal bestiegen hat. Nachdem es eine Woche vorher bereits eine 25 Zentimeter hohe Schneeschicht auf dem Gipfel gab, herrschte diesmal leichter Nieselregen und auch Nebel. Brocken-Benno führte die Schaumburger Gäste rund um das Gipfelgelände und erläuterte ihnen alle Sehenswürdigkeiten. Nach einem deftigen Mittagessen begann der Abstieg. Den Abschluss des Ausflugs feierte man zünftig in der Bavaria-Alm in Torfhaus. 2009 soll der Brockenbesuch wiederholt werden.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt