weather-image
14°
"Ich will endlich kürzer treten" / Langjährige Leiterin des Tierheims geht in den Ruhestand

Brigitte Frey geht, Branka Wölle kommt

Bückeburg (jp). Der Tierschutzverein Bückeburg-Rinteln verabschiedet seine langjährige Tierheimleiterin in den wohlverdienten Ruhestand. Über 25 Jahre hat sich Brigitte Frey im Tierheim am Hasengarten als hauptamtliche Leiterin um das Wohl der herrenlosen Hunde, Katzen und Kaninchen gekümmert und verdient gemacht. Erst im Mai dieses Jahres war sie für 25 Jahre Arbeit geehrt worden.

veröffentlicht am 02.11.2006 um 00:00 Uhr

Tierschutz-Chefin Monika Hachmeister (v.re.) verabschiedet Tierh

Jetzt will die 63-Jährige bewusst kürzer treten und sich zukünftig nur noch ehrenamtlich im Tierschutzverein engagieren. Neu besetzt wird der Posten der Tierheimleitung nicht sofort. Wie die Vorsitzende der Tierschützer, Monika Hachmeister, mitteilte, wird die Verantwortung zunächst in die Hände von Brigitte Freys Stellvertreterin Branka Wölle übergehen. Sie behält aber vorerst ihren Posten als stellvertretende Tierheimleiterin und wird bei ihrer Arbeit vom Vorstand unterstützt. Eine endgültige Entscheidung über die Nachfolgeregelung soll erst im kommenden Jahr getroffen werden. "Wir freuen uns für Brigitte Frey, dass sie sich nach so vielen Jahren kräftezehrender Arbeit endlich etwas Ruhe gönnen kann", erklärte Monika Hachmeister. "Wir wissen aber auch, dass sie eine nur schwer auszufüllende Lücke hinterlässt. Daher sind wir sehr froh, dass wir zukünftig nicht völlig auf sie verzichten müssen." Während Branka Wölle die Dienstwohnung auf dem Tierheimgelände bezieht, wechselt Brigitte Frey in eine Wohnung im Bereich des Petzer Felds. "Damit ist Frau Frey nicht aus der Welt, und wenn mal wirklich Not am Mann ist, können wir Rauchzeichen geben", freute sich Monika Hachmeister. Brigitte Frey will in jedem Fall dem Tierheim und ihren vielen vierbeinigen Lieblingen erhalten bleiben. Insbesondere werde sie den Kontakt zu "ihren Hunden" behalten, versprach die angehende Ruheständlerin.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare