weather-image
19°
×

Tauschtag für Wertzeichen im Adolfinum / Ganz neue Sammelgebiete

Briefmarkenhändler klagen: Ebay nimmt ihnen die Kunden weg

Bückeburg (mig). Der Tauschtag des Briefmarkensammler-Vereines Bückeburg, den dieser erneut gemeinsam mit dem BSV Rinteln ausrichtete, hat zahlreiche Händler und Besucher ins Gymnasium Adolfinum gelockt. "Wir sind sehr zufrieden", freute sich der Bückeburger Vorsitzende Dieter Wehling.

veröffentlicht am 06.11.2008 um 00:00 Uhr

Im Mittelpunkt des Interesses standen nicht nur die Postwertzeichen der bewährten Sammelgebiete (Altdeutschland, BRD oder Übersee), sondern auch der sogenannte Plus-Brief oder Marken privater Anbieter. "Es gibt inzwischen ganz neue Sammelgebiete, gesammelt wird eigentlich alles", so der Vorsitzende Dieter Wehling. Eine Gefahr seien die neuen Formen - wie etwa die Handy-Marke mit Barcode oder der individuelle gestaltete Plus-Brief - aber nicht, so Wehling. "Die klassische Briefmarke wird es immer geben." Problematischer ist da, dass der Verkauf von Marken immer mehr über Ebay abgewickelt wird. Wehling: "Kleinere Händler beschweren sich, dass Ebay ihnen die Kundenwegnimmt." Ansonsten wurde auch beim jüngsten Tauschtag deutlich, dass gerade die Vielfalt der Postwertzeichen die Sammler fasziniert. Manch einer sammelt nach Motiven, ein anderer geht nach der äußeren Form; es gibt dreieckige, fünfeckige und runde Marken. Ebenfalls interessant für richtige Sammler: der geschichtliche Kontext. Wehling selbst betreibt für einige Gebiete - beispielsweise ein von Deutschen besetzter Teil Finnlands - regelrechte "Detektivarbeit". "Ich habe beispielsweise herausgefunden, wann Postämter eröffnet und wieder geschlossen wurden", erklärt er. Noch ganz am Anfang einer Sammler-Karriere steht der 11-jährige Tim Brunkhorst. Er ist mit seinem Vater Albert zum Tauschtag gekommen und sucht jetzt nach Marken "mit schönen Bildern". Tim: "Ich sammele alles und tausche danach mit meinen Freunden."



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige