weather-image
10°
×

Breitbandausbau im Landkreis Holzminden geht weiter

Auch gute Nachrichten haben derzeit wenige Chancen gegen das Virus. Denn dass der Breitbandausbau im Landkreis Holzminden in die nächste Phase geht, sollte eigentlich mit einer offiziellen Übergabe der entsprechenden Förderbescheide durch den im niedersächsischen Ministerium für Verkehr und Digitalisierung zuständigen Sonderstaatssekretär Stefan Muhle offiziell begangen werden. Doch Dank Corona gingen drei der vier Bescheide jetzt im Kreishaus ein, per Post. Damit können die EU-weiten Ausschreibungen für den ersten Ausbau von Breitbandanschlüssen von über 350 Gebäuden sowie für deutlich verbesserte Anschlüsse für 13 Gewerbegebiete und acht Schulen beginnen. Über fünf Millionen Euro steuern Bund und Land zu diesem Projekt bei, weitere rund 1,7 Millionen Euro finanzieren Landkreis und Kommunen mithilfe des Weserberglandplanes. Dieser nächste Schritt soll noch einmal einschneidende Verbesserungen in Sachen Digitalisierung bringen.

veröffentlicht am 21.12.2020 um 17:28 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige