weather-image
13°
26-Jähriger bestreitet die Vorwürfe

Brandstifter sitzt in Untersuchungshaft

Bückeburg (rc). Das Amtsgericht Bückeburg hat am Wochenende Haftbefehl gegen den mutmaßlichen Brandstifter von der Georgstraße erlassen. Wie berichtet, war kurz nach Ausbrechen des Brandes an der Georgstraße am Freitagabend ein dringend Tatverdächtiger von der Polizei festgenommen worden.

veröffentlicht am 04.12.2007 um 00:00 Uhr

Aufgrund einer Rauchvergiftung musste der 26-jährige Bückeburger die Nacht - unter Bewachung - im Krankenhaus Bethel verbringen. Am Sonnabend wurde er nach Vernehmungen dem Haftrichter vorgeführt, der aufgrund der vorliegenden Indizien den Haftbefehl erließ. Bereits am Freitagnachmittag hatte der Bückeburger der Polizei einen Brand im Toilettenhäuschen hinter der Stadtkirche gemeldet und war auch dadurch in das Visier der Fahnder geraten. In den Vernehmungen bestritt der Obdachlose, etwas mit dem Brand zu tun zu haben, so die Auskünfte der Polizei Bückeburg. Er sei zufällig vorbeigekommen, habe den Brandgeruch wahrgenommen und die Eigentümer des Hauses in der daneben liegenden Gärtnerei alarmiert. Dann habe er noch bei den Löscharbeiten geholfen, unter anderem entleerte er nach Angaben weiterer Helfer zwei Feuerlöscher. Dabei erlitt er die Rauchvergiftung und wurde ohnmächtig. Nach Angaben der Polizei brach der Brand nach den vorläufigen Ermittlungen in einer über das Treppenhaus frei zugänglichen Abstellkammer aus. Ein genaues Bild wird sich die Brandursachenkommission des Landeskriminalamtes am morgigen Mittwoch machen. Eine exakte Angabe zur Schadenshöhe wollte die Polizei nicht machen. Der Dachstuhl ist aber komplett ausgebrannt, die darunter liegenden Wohnungen wurden durch das Löschwasser zum Teil erheblich in Mitleidenschaft gezogen. Auch Teile der vollgesogenen Lehmdecken waren heruntergefallen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare