weather-image
21°
×

Kyffhäuser Reine fördern das Miteinander gemeinsam mit dem Kreisverband Hameln

Bosselfreude für Jung und Alt

Reine. Spaß für Jung und Alt gab es beim Bosseln auf Kyffhäuser-Kreisebene. Am Kyffhäuser-Vereinsheim Reine war Treffpunkt der Bossler aus den Kameradschaften Aerzen, Grupenhagen und Reine. An die 30 Sportler gingen nach der Begrüßung durch den Reiner Vorsitzenden Helmut Schwarze unter der Leitung von Kreisjugendwart Hans-Dieter Jajor auf die etwa vier Kilometer lange Bosselstrecke bis zum Waldrand von Heinebüchenbruch. Unter ihnen auch der Kreisvorsitzende Hans-Joachim Krakowski, Kreisschießsportwart Oliver Schierholz, Reines 2. Vorsitzender Andreas Zacharias und Ehrenvorsitzender Ewald Rose – sie alle schnupperten die gesunde Bergluft der waldreichen Bosselstrecke, auf der die Bosselkugeln von den jeweiligen Werfern unter lauten Anfeuerungsrufen über den glatten Asphalt des Wirtschaftsweges rollten. Den Abschluss bildete am Kyffhäuser-Vereinsheim Reine ein kleines Grillfest für alle.

veröffentlicht am 13.03.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 12:21 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige